Teurer Griff nach Wasserflasche

Unfall in Felsberg: Pickup bricht in der Mitte

Felsberg. Weil er sich nach einer heruntergefallenen Flasche gebückt hat, hat ein 57-jähriger Mann aus Volkach am Mittwoch einen Unfall verursacht.

Der Mann bemerkte einen am Straßenrand abgestellten Pickup zu spät und fuhr mit seinem Kleintransporter in das geparkte Fahrzeug.

Der Unfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr an der Niedervorschützer Straße in Felsberg. Der Pickup wurde bei dem Zusammenstoß über die Straße geschoben und blieb auf der Gegenspur stehen. Das Fahrzeug brach in der Mitte.

Der Lieferwagen eines Paketdienstes aus Würzburg wurde vorn schwer beschädigt. Die Polizei geht davon aus, dass an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstand. Der Fahrer des Transporters blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Spediteur schickte ein Ersatzfahrzeug an die Unfallstelle, damit die Pakete weiter ausgeliefert werden konnten.

Da aus dem Motorraum des Lieferwagens Betriebsmittel ausgelaufen waren, wurde um 23 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Felsberg alarmiert. Die 18 Einsatzkräfte streuten die Flüssigkeit mit Ölbindemittel ab. Sie klemmten auch die Batterie ab und räumten die Trümmer von der Fahrbahn.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden an den beiden Autos auf 11.000 Euro. Die Vorschützer Straße blieb während der Aufräumarbeiten voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. (zot)

Zwei Autos nach Unfall in Felsberg mit Totalschaden

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Wenderoth/HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion