Unfall auf der A49 am Freitagmorgen: Zwei Verletzte

Fritzlar/Wabern. Einen Unfall gab es am Freitag gegen 7.30 Uhr auf der A49 zwischen den Anschlussstellen Fritzlar und Wabern. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Eine 23-jährige Frau fuhr mit ihrem Audi vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit von Fritzlar kommend Richtung Wabern. Auf der schnee- und eisglatten Fahrbahn kam sie ins Schleudern, fuhr gegen einen Lastwagen und prallte dann nach rechts in die Leitplanke.

Die Fahrerin und ihr 26-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Sie wurden von einem Notarzt und dem Personal von zwei Rettungswagen versorgt und ins Fritzlarer Krankenhaus gebracht. Am Audi entstand Totalschaden.

Da zunächst gemeldet wurde, dass ein Pkw mit eingeklemmter Person unter einem Lastwagen liegt, wurden die Fritzlarer Feuerwehr und ein Kran zur Fahrzeugbergung aus Kassel angefordert. Nach der Erkundung konnte der Kran aber wieder abbestellt werden.

Die Fritzlarer Feuerwehr war mit einem kompletten Löschzug vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab, da der Verkehr auf der linken Fahrspur weiterlief. Mitarbeiter der Straßen- und Autobahnmeisterei reinigten die Unfallstelle. (zzp)

Aus Rücksicht auf die Verletzten haben wir die Kommentarfunktion gesperrt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion