Fahrer schwer verletzt

Unfall bei Haina: Auto landete auf dem Dach

Heina. Auf dem Dach landete am frühen Samstagmorgen ein Auto bei Heina: Der 37-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und in eine Klinik eingeliefert. Der Fahrer aus Kassel war mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve geradeaus weitergefahren und eine etwa zwei Meter hohe Böschung hinabgefahren.

Das Auto blieb mit den Rädern nach oben in der Wiese liegen. Mangelnde Ortskenntnis ist vermutlich die Unfallursache.

Um 5.25 Uhr geschah der Unfall auf der schmalen und sehr kurvenreichen Straße zwischen Heina und Morschen. Der Fahrer war auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle in Morschen. In ersten Meldungen war von einer eingeklemmten Person die Rede. Die Rettungsleitstelle alarmierte daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren aus Heina und Altmorschen.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte war der Fahrer allerdings schon selbst aus dem auf dem Kopf liegenden Auto geklettert. Er wurde vom Notarzt und Rettungsdienst aus Melsungen an der Unfallstelle versorgt.

Die 20 Einsatzkräfte der beiden Feuerwehren, die unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Thomas Deist mit vier Fahrzeugen an der Unfallstelle waren, sicherten die Unfallstelle und stellten den Brandschutz sicher. Die Unfallstelle wurde von der Feuerwehr ausgeleuchtet. Bei der Bergung des Fahrzeuges unterstützen die Einsatzkräfte das Abschleppunternehmen.

 An dem Fahrzeug dürfte bei dem Unfall wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Die Straße zwischen den beiden Morschener Ortsteilen war bis 7 Uhr voll gesperrt. (zot)

Unfall bei Haina: Auto landete auf dem Dach

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Wenderoth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion