Auto lag verlassen auf dem Dach

Unfall auf der A7 bei Guxhagen: Keine Spur vom Fahrer

Fahrer ist verschwunden: Die Feuerwehr Guxhagen suchte mit Wärmebildkameras die Umgebung ab. Foto: Brandenstein/Feuerwehr Guxhagen

Guxhagen. Ein Unfall hat sich offenbar in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der A7 bei Guxhagen ereignet. Vom Fahrer des Unfallautos fehlt jedoch jede Spur.

Wie die Feuerwehr Guxhagen mitteilte, war das Fahrzeug zwischen Guxhagen und Melsungen offenbar von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und war auf dem Dach vor einem Wildschutzzaun liegen geblieben. Ein vorbeifahrender Autofahrer bemerkte das Fahrzeug und verständigte die Polizei.

Da sich im Wagen keine Personen befanden, wurde die Guxhagener Feuerwehr laut Mitteilung alarmiert, um die Unfallstelle auszuleuchten und nach Personen zu suchen. Die Feuerwehrleute suchten mit einer Wärmebildkamera den Bereich großräumig ab - fanden aber niemanden. Auch die Ermittlungen der Autobahnpolizei blieb ohne Erfolg. Es werde aber laut Polizei davon ausgegangen, dass die Person oder die Personen, die sich im Fahrzeug befunden hatten, nicht verletzt sind. Die Ermittlungen laufen weiter.

Die Guxhagener Wehr war mit acht Feuerwehrleuten 1,5 Stunden im Einsatz.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion