Wagen raste in Stau

Unfall in Melsunger Innenstadt: Frau war eingeklemmt, vier Verletzte

Melsungen. Wegen eines schweren Unfalls in der Melsunger Innenstadt kam es am Donnerstag zu massiven Behinderungen im Verkehr. Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, eine davon schwer.

Aktualisiert um 13.49 Uhr - Gegen 8.45 Uhr war eine Frau aus Elbersdorf mit ihrem Kleinwagen auf der Schlossstraße in den Rückstau vor der Ampelkreuzung Schlossstraße/Kasseler Straße gerast. Nach Angaben der Polizei hatte sie bereits zuvor im Kreuzungsbereich Sandstraße das Auto einer 24-jährigen Spangenbergerin gestreift, die sich mit dem Auto auf der Linksabbiegespur befand.

Dabei wurde der Wagen der 24-Jährigen auf der kompletten rechten Seite zerkratzt. Anschließend fuhr die 64-Jährige ungebremst weiter und prallte auf einen schwarzen Alfa Romeo, in dem ein 23-jähriger Melsunger saß. Der Alfa wurde auf ein vor ihm stehendes Auto geschoben und blieb anschließend auf dem Dach liegen. Zwei weitere Autos wurden in den Unfall verwickelt.

Die Bilanz des Unfalls: vier Verletzte, darunter eine Schwerverletzte, 50.000 Euro Schaden und zweimal wirtschaftlicher Totalschaden.

Die 64-jährige Unfallverursacherin wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste mit schwerem Rettungsgerät von der Feuerwehr befreit werden. Wegen ihres Gesundheitszustands gestaltete sich die Rettung schwierig und langwierig. Sie wurde anschließend vom Rettungshubschrauber Christoph 28 aus Fulda in eine Kasseler Klinik geflogen. Der Kasseler Hubschrauber Christoph 7 befand sind in einem anderen Einsatz.

Ursache noch ungeklärt

Noch ungeklärt ist, wie es zu dem Unfall gekommen war, ein Gutachter wurde eingeschaltet. Die Polizei geht von einem medizinischen Notfall aus. Im Einsatz waren drei Rettungswagen und der Notarzt aus Homberg (der Melsunger war im Einsatz). Eine in der Nachbarschaft niedergelassene Ärztin leistete ebenfalls Erste Hilfe. Die Feuerwehr Melsungen war mit 15 Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Weil sich der Unfall zur Hauptverkehrszeit ereignet hatte, staute sich der Verkehr in der Innenstadt und dem Umkreis von Melsungen. Weil die St.Georgs-Brücke aufgrund von Bauarbeiten gesperrt ist, ist die Strecke über die Schlossstraße die einzige Möglichkeit, um nach Spangenberg und Morschen zu fahren. Gegen 11 Uhr wurde die Straße für den Verkehr wieder freigegeben.

Schwerer Verkehrsunfall in Melsungen

Hier ist der Unfall geschehen:

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Wenderoth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion