Sekundenschlaf: Zwei Verletzte bei Unfall auf A7 nahe Guxhagen

Guxhagen. Sekundenschlaf war die Ursache eines Unfalls auf der A 7, bei dem am späten Samstagabend zwei Beifahrer schwer verletzt wurden.

Nach Mitteilung der Autobahnpolizei Baunatal fuhr ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Celle in Höhe der Anschlussstelle Guxhagen in Richtung Norden auf einen vorausfahrenden Wagen auf. Dieses Auto, in dem ein 52-jähriger Fahrer aus Vellmar saß, wurde von der Straße geschoben und schleuderte von der Schutzplanke zurück auf die A 7.

Der Wagen eines 63-jährigen Kaufungers stieß dort mit dem unbeleuchteten Wagen zusammen. Zwei Beifahrer, darunter ein elfjähriges Mädchen, wurden schwer verletzt ins Klinikum Kassel gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 36 500 Euro.

Die Feuerwehr Guxhagen war mit 16 Einsatzkräften vor Ort. (ciß)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion