Zwei Autos mit Totalschaden

Drei Verletzte bei Unfall zwischen Gensungen und Heßlar

+

Gensungen Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es späten Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall zwischen Gensungen und Heßlar. Bei dem Unfall wurden ein 19-Jähriger aus Felsberg und ein 66 und 64 Jahre altes Ehepaar aus Bad Wildungen verletzt.

An beiden Fahrzeugen, es handelte sich um einen älteren und erst vier Wochen alten Golf entstand Totalschaden. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass der Felsberger zu schnell auf der Kreisstraße unterwegs war und den Bad Wildunger rammte. Im Bereich der Unfallstelle besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h.

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Golf aus Felsberg schleuderte in den Graben, drehte sich einmal um die eigene Achse und kam erst 50 Meter weiter in einem Gebüsch zum Stehen. Der Golf aus Bad Wildungen wurde mit dem Heck in den Straßengraben geschoben. Bei beiden Fahrzeugen rissen durch die Wucht des Aufpralles die Vorderachsen mit den Radaufhängungen ab. Die Airbags hatten bei beiden Fahrzeugen ausgelöst und die drei Insassen vermutlich vor schwereren Verletzungen geschützt.

Fotos von der Unfallstelle

Schwerer Unfall zwischen Gensungen und Heßlar

Erste Hilfe an der Unfallstelle leisteten zwei Helfer vor Ort des Deutschen Roten Kreuzes aus Felsberg. Am Unfallort waren der Notarzt aus Fritzlar und Rettungswagen aus Guxhagen, Knüllwald und Spangenberg. Die drei Verletzten erlitten Schnittwunden, Prellungen im Hals-Wirbel-Bereich und Hautabschürfungen. Sie wurden alle in die Asklepios-Klinik nach Melsungen gebracht. Der Schaden an den beiden PKW wurde auf 26.000 Euro geschätzt. Um 23.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Felsberg noch zu der Unfallstelle zur Unterstützung angefordert, um für den Gutachter die Unfallstelle auszuleuchten. Die Straße zwischen Gensungen und Heßlar war bis nach Mitternacht voll gesperrt. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare