Straße wieder freigegeben

Zwei Tote bei schwerem Unfall zwischen Gudensberg und Besse

+

Gudensberg/Besse. Zwei Menschen sind am Donnerstag gegen 14.15 Uhr bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Gudensberg und Edermünde-Besse gestorben. Den Rettungskräften bot sich ein schreckliches Bild.

Ein Mercedes und ein Mini waren auf der Gefällstrecke offenbar mit großer Wucht zusammengestoßen, die beiden Autos wurden völlig zerstört. Die beiden Fahrer, eine 51-jährige Frau aus Fritzlar und ein 18-jähriger Mann aus Baunatal, saßen jeweils allein in den Fahrzeugen. Die Frau war in ihrem Auto eingeklemmt und konnte nur noch tot von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Artikel aktualisiert um 17.45 Uhr

Der junge Mann wurde vom Rettungsdienst aus seinem total zerstörten Auto geholt, doch auch bei ihm blieben alle Versuche der Wiederbelebung vergeblich. Was genau geschehen war, konnte laut Polizei zunächst nicht geklärt werden. Es gab keine Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet hatten. Die Staatsanwaltschaft forderte Gutachter an, die möglicherweise die Ursache ermitteln können.

Neben den 35 Einsatzkräften der Gudensberger Feuerwehr waren ein Notarztwagen und zwei Rettungswagen sowie der Rettungshubschrauber Christoph 7 im Einsatz. Die Landesstraße war bis 17 Uhr gesperrt. (ula)

Fotos vom Unfallort

Unfall zwischen Gudensberg und Besse

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion