Ungewöhnlicher Blick auf Nordhessen: Felsberger erstellt Infrarot-Fotobände

Felsberg. Was haben Melsungen, Felsberg und Kassel gemeinsam? Diesen drei Städten hat der Felsberger Fotograf Olaf Triebner jeweils einen ungewöhnlichen Bildband gewidmet - mit Infrarot-Fotografien.

Wir sprachen mit dem 46-Jährigen über ...

...  Fotografieren

„Ich fotografiere seit meiner Jugend“, sagt Olaf Triebner. Was ihn antreibt? „Ich will darstellen, wie man seine Umwelt wahrnehmen kann. Heute hetzt jeder nur noch rum und nimmt kaum noch wahr, was um ihn herum passiert.“ Mit seinen Fotografien wolle er etwas Einzigartiges, Bleibendes erschaffen.

... Hobby und Beruf 

Der Fotograf: Olaf Triebner fotografiert seit seiner Jugend, mit Infrarot-Fotografie beschäftigt er sich seit zwei Jahren. Foto: Féaux de Lacroix

Eigentlich hat Olaf Triebner Buchdruck gelernt - „da bin ich einer der letzten gewesen“, sagt er. Inzwischen aber ist aus dem Hobby Fotografie sein Beruf geworden: Er hat sich als Mediengestalter selbstständig gemacht.

... Schwarz-Weiß 

„Ich habe schon so viele bunte Sachen in meinem Leben gesehen, da wollte ich gern mal etwas in Schwarz-Weiß machen“, erklärt Triebner. Als er im Internet zu Schwarz-Weiß-Fotografie recherchierte, stieß er auf die Infrarot-Technik.

... Infrarot-Technik 

Der Bartenwetzer: Das Melsunger Wahrzeichen darf im Fotoband natürlich nicht fehlen. Auf diesem Bild ist gut zu erkennen, dass das Blattgrün bei der Infrarot-Fotografie nicht grau, sondern weiß abgebildet wird. Foto: Triebner/nh

Um die Infrarot-Technik anzuwenden, musste Triebner seine Kamera mit einem speziellen Filter ausrüsten. Dieser hilft dabei, Wellenlängen knapp jenseits des sichtbaren Lichts einzufangen. Infrarot-Fotografien seien „wie Winterbilder, die im Sommer aufgenommen werden.“ Ein interessanter Effekt entstehe zum Beispiel dadurch, dass das Blattgrün bei der normalen Schwarz-Weiß-Fotografie grau abgebildet werde - bei der Infrarot-Fotografie aber weiß, weil das Chlorophyll in den Blättern in erhöhtem Maße Infrarot-Licht reflektiert.

... Seine Motive

Triebner fotografiert Dinge, an denen man täglich vorbeigeht - die aber durch die Infrarot-Technik ganz anders wirken: wie das Melsunger Rathaus und die Felsburg, ein Teich und eine Brücke. „Als Felsberger meine Aufnahmen von Felsberg gesehen haben, haben sie mich gefragt: „Mensch, wo hast du das denn aufgenommen“, sagt er. Bislang hat er sich beim Fotografieren auf die Nordhessen beschränkt. Aber: „Ich plane weitere Fotobände, auch über die Region hinaus“, sagt er.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare