Vorstand zurückgetreten

Vorstand zurückgetreten: Neustart des Unternehmerrings Schwalm-Eder-West

+
Der neue Vorstand: von links Berthold Schreiner (Marktmeister), Ulf Warlich (Kassierer), Barbara Eckert (Stellvertretende Vorsitzende), Alexandra Sorge (Vorsitzende) und Hans-Jürgen Pfaff (Pressewart).

Schwalm-Eder. Der Weg für eine Neustrukturierung des Unternehmerrings Schwalm-Eder-West ist frei: Der Vorstand ist am Mittwoch bei der Jahreshauptversammlung zurückgetreten.

Der scheidende Vorsitzende Marco Körner gab zunächst einen Überblick über die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre. Mit dem Frühlingserwachen, das mit der Handwerkerausstellung gemeinsam ausgerichtet wurde, habe man 2014 und 2015 zahlreiche Besucher nach Borken gelockt. Auch beim Borkener Stadtfest habe sich der Unternehmerring beteiligt.

Die Neuausrichtung

„Eine Neuausrichtung des Unternehmerrings ist aus unserer Sicht inhaltlich und personell erforderlich“, sagte Körner. Laut Borkens Bürgermeister Bernd Heßler hätten sich viele Veranstaltungen auf Borken konzentriert. „Der Vorstand von Schwalm-Eder-West hat bei seiner Vorstandssitzung beschlossen, sich mit 10.000 Euro pro Jahr an den Kosten zu beteiligen“, sagte er. Zunächst für drei Jahre, damit man eine gewisse Erfolgskontrolle habe.

Bei gleichbleibendem Mitgliederstand solle dieser Betrag um 2000 Euro aus Mitgliedsbeiträgen aufgestockt werden. Somit habe man einen Betrag von 12.000 Euro für den Posten eines „Kümmerers“.

Die Satzungsänderung

Bevor der neue Vorstand gewählt werden konnte, wurden Änderungen der Vereinssatzung beschlossen. „Der neue Vorstand soll aus 1. Vorsitzenden, 2. Vorsitzenden, Schriftführer und Kassier bestehen“, sagte Körner. Statt bisher 15 Mitglieder sollen nur noch maximal sieben Mitglieder als Berater des Vorstandes tätig sein. Er schrumpft so von sechs auf vier Vorstandsmitglieder. Zusätzlich zu Fachausschüssen kann ein Geschäftsführer eingesetzt werden.

Der neue Vorstand ist von sechs auf vier Mitglieder geschrumpft. Zur neuen Vorsitzenden wurde einstimmig Alexandra Sorge gewählt, als Stellvertreterin wurde einstimmig Barbara Eckert gewählt. Beim restlichen Vorstand setzte man auf Bewährtes. Christoph Ernst ist wieder Schriftführer, Ulf Warlich verwaltet erneut die Kasse. Als Beisitzer wurden Hans-Jürgen Pfaff (Pressewart) und Berthold Schreiner (Marktmeister) gewählt, die diese Posten bereits im Vorstand bekleidet hatten. „Wir wollen weibliche Gedanken einbringen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit“, sagte die stellvertretende Vorsitzende Barbara Eckert. Sie sei gerne bereit, die Karre vorne zu ziehen, hoffe aber, dass viele mitziehen und den Weg mitgehen. Man wolle die Orte gut vertreten, damit sie nach außen hin gut dastünden. Die Attraktivität des Einzelhandels müsse gesteigert werden. Die Kunden sollten vor Ort etwas bekommen, was es im Internet so nicht gibt.

Von Nadja Zecher-Christ

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare