Unterwegs mit bunten Laternen und St. Martin

Voller Freude: Vom Wolfhager Marktplatz aus zogen die Kinder durch die Stadt zu den Bruchwiesen. Foto:  Norbert Müller

Wolfhagen. Lieder singend und bunte Laternen tragend, so zogen am Montag in vielen Orten des Wolfhager Landes die Kinder durch die Straßen.

Die größten Züge im Altkreis gab es in Wolfhagen und Naumburg, wo die Kinder, begleitet von Eltern oder Großeltern zunächst in der jeweiligen Stadtkirche die Geschichte vom Heiligen Martin hörten, Laternenlieder sangen und sich dann auf den Weg machten.

In Wolfhagen wurde der Zug angeführt von einem Reiter, der Sankt Martin darstellte. Quer durch die Stadt ging es zur Mühlengasse, wo Gebäckstücke, die so genannten Stutenkerle, auf die Kinder warteten. Am Martinsfeuer auf den Bruchwiesen gab es Würstchen und Punsch. (nom)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare