Unwetterwarnung für den gesamten Schwalm-Eder-Kreis

Gewaltiger Regenguss über der Schwalm - Wehren rückten aus

+
Regenmassen: Binnen Minuten begann das Wasser auf den Straßen in der Schwalm sich zentimeterhoch zu stauen, hier ein Blick auf die Kreuzung Wasserwerk in Treysa.

Schwalm. Nach einem Gewitter mit Starkregen und Hagel am Freitagnachmittag über der Schwalm rückten an einigen Stellen Feuerwehrleute aus, um vollgelaufene Keller auszupumpen.

Aktualisiert um 17.27 Uhr.

Die Polizei berichtete von hochgedrückten Gullydeckeln, die wieder eingelegt wurden.

Lesen Sie auch:

Flut, Schlamm und Geröll: Unwetter wütete im Schwälmer Land

Binnen Minuten stand das Wasser auf den Straßen zentimeterhoch.

Auch an anderen Stellen im Landkreis, etwa in Borken, musste die Feuerwehr helfen. Aus dem Bereich Kirchheim wurden ebenfalls sintflutartige Regenfälle gemeldet.

Verletzt wurde nach ersten Meldungen niemand, zahlreiche Straßen mussten aber vorübergehend gesperrt werden. Einsatzorte waren unter anderem in Willingshausen und Schwalmstadt.

In der Nacht kann es laut des Deutschen Wetterdienstes erneut Unwetter geben. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.