An der Urbachstraße entstehen 20 Stellplätze

Neukirchen. Die Entscheidung über den Bau von Ersatz- und Ausweichparkplätzen in Neukirchen ist gefallen: Mit der knappen Mehrheit von zwei Stimmen sprach sich das Parlament für die günstigste Bauvariante aus.

Drei unterschiedlich teure Varianten mit einer unterschiedlichen Stellplatzanzahl waren vorgeschlagen.

Wassergebundene Decke

Gebaut wird der Parkplatz dieses Jahr an der Urbachstraße. 20 Autos werden dort auf wassergebundener Decke Platz finden, Kosten: 32 000 Euro. Hintergrund ist der Wegfall von zahlreichen Stellplätzen durch den Neubau des Rewemarktes. Variante II hätte 30 Stellplätze geboten und rund 75 000 Euro gekostet, Variante III hätte mit rund 125 000 Euro für 45 Parkplätze zu Buche geschlagen.

Für die FDP plädierte Carsten Klee für die Variante I mit Asphaltierung („Qualitätsstandard, der von den Benutzern angenommen wird“). Laut Holger Arndt (Bündnis 90/Grüne) sind seine Fraktion sowie die FWG für die günstigste Variante mit der Option, später noch zu asphaltieren.

Die günstigste Variante erhielt 13 Ja- und elf Neinstimmen, fünf Stadtverordnete enthielten sich. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare