Carl-Bantzer-Schule ehrte die erfolgreichsten Schüler des ersten Halbjahres – Bester Schnitt war 1,3

Urkunden für tolle Zeugnisnoten

Die Elite der Carl-Bantzer-Schule: Unser Foto zeigt die Jahrgangsbesten des ersten Schulhalbjahres mit ihren Urkunden. Foto: nh

Ziegenhain. Für ihre herausragenden Leistungen im ersten Schulhalbjahr wurden 14 Schüler der Carl-Bantzer-Schule Ziegenhain (CBS) ausgezeichnet.

Mit einem Notendurchschnitt von 1,3 sind die Schülerinnen Theresa Herrmann aus der Klasse 5bG und Hannah Jobst aus der Klasse 6bG die besten Schülerinnen der CBS.

Im Gymnasialzweig der Jahrgangsstufe sieben konnte Lennart Glitzenhirn für den Leistungsschnitt von 1,36 seine Urkunde entgegen nehmen. Dicht danach folgen Till Hanschke aus der Klasse 5a und Arta Cermjani aus der Klasse 7c mit dem Durchschnitt von 1,5.

Den Notendurchschnitt von 1,6 erreichten Jennifer Dorochow aus der Klasse 8G und Laura Corell aus der Abschlussklasse 10aR. Im Realschulbereich waren im Jahrgang acht Jana Wiedemann mit einem Schnitt von 1,76 und im Jahrgang neun Theresa Eife, Benjamin Pfetzing und Lukas Beyer, alle mit dem Schnitt von 2,1, am erfolgreichsten.

Im Bereich der Hauptschule konnte Melina Brockhaus aus der Klasse 8d den Notenschnitt von 2,46 erreichen. Darius Kauder aus der Klasse 9bH erzielte einen Leistungsschnitt von 2,2 im ersten Schulhalbjahr.

Im Gymnasialzweig des Jahrgangs zehn ist Lisa Heidenreich mit einem Notenschnitt von 1,9 die erfolgreichste Schülerin. Aus der Klasse 10H wurde Marco Brockhaus geehrt, der einen Leistungsdurchschnitt von 2,0 erzielte. Stellvertretend für alle Schüler, die ihre Leistungen im ersten Halbjahr verbessern konnten, Gabriele Rode vom CBS-Leitungsteam in ihrem Bericht Medina Licina aus der Klasse 9b des Hauptschulzweigs. Medina konnte ihren Notendurchschnitt gegenüber dem Vorjahr um 1,2 Noten verbessern. (jal)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare