A7 bei Kirchheim

Auf dem Weg in den Urlaub: Auto einer jungen Familie in Flammen - niemand hilft

Ein Auto brennt auf einer Autobahn.
+
Auf Autobahn A7: Das Auto einer jungen Familie stand in Flammen. Niemand wollte helfen.

Eine junge Familie fährt auf der A7 in den Urlaub. Plötzlich steht der Pkw in Flammen. Die Familie muss zusehen, wie ihr Auto abfackelt - und niemand hilft.

  • Eine junge Familie fährt in den Urlaub.
  • Das Auto fängt auf der A7* plötzlich Feuer.
  • Alle anderen Autofahrer auf der A7 fahren an dem brennenden Pkw vorbei.

Kirchheim - Sie standen hilflos am Rande der Autobahn, als ihr Opel auf der A7 zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck am Samstagmorgen (01.08.2020) gegen 7 Uhr in Flammen aufging. Die junge Familie - Mutter, Vater und ein Kleinkind aus Nordhessen - wollten in den Urlaub nach Bayern fahren. Doch dann nimmt die Fahrt nach circa 60 Kilometern ein jähes Ende.

Richtung Urlaub: Auto brennt auf der A7 - niemand hilft

Die Mutter hatte ihr Kleinkind auf dem Arm und während der Opel bereits qualmte, schaffte der Vater es, das gesamte Urlaubsgepäck aus dem Fahrzeug zu bergen. Viele Autofahrer passierten in dieser Zeit den brennenden Opel auf der A7 bei Kirchheim, sahen bestimmt auch die junge Familie - aber kein einziger Autofahrer hielt an, um zu helfen.

Nicht einmal ein Trucker hielt an, um mit dem Pflichtfeuerlöscher, den jeder an Bord haben muss, zu helfen. Als dann die Feuerwehr aus Kirchheim an der Einsatzstelle eintraf, war es bereits zu spät. Der Wagen der Familie stand im Vollbrand. Nach kurzer Zeit war das Fahrzeug gelöscht, aber eine Weiterfahrt unmöglich.

Niemand hilft einer jungen Familie, als ihr Wagen auf der A7 bei Kirchheim plötzlich in Flammen aufgeht. Als die Feuerwehr vor Ort ist, war es zu spät - der Wagen ist ein Totalschaden.

Trotz Auto-Brand auf der A7: Familie setzt Urlaub fort

Wie der Fahrer an der Einsatzstelle mitteilte, wird die Familie aber ihre Fahrt mit einem Leihwagen fortsetzen und trotz aller Startschwierigkeiten so gut es geht den Urlaub genießen.

Die Feuerwehr Kirchheim sammelte das Gepäck ein und eine Streife der Autobahnpolizei brachte die Familie nach Kirchheim zum Bergungsunternehmen. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden. 

Brand auf A7: Dänische Urlauber ereilte ähnliches Schicksal

Auf der A7 bei Kirchheim kommt es immer wieder zu Unfällen und Bränden. Ein ähnliches Schicksal ereilte eine vierköpfige Familie mit einem kleinen Mischlingshund. Auf dem Rückweg aus dem Urlaub fing das Auto der dänischen Familie auf der Autobahn-A7 zwischem dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld-West Feuer. Der Brand* konnte gelöscht werden.

Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg hatte ein Lastwagen in Flammen gestanden. Das Fahrzeug war mit 25 Tonnen Papier beladen auf den Straßen in Richtung Kassel unterwegs. Kurz nachdem der Lkw-Fahrer das Kirchheimer Dreieck passiert hatte, bemerkte der Mann offensichtlich den Brand*. (TVnews-Hessen) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion