Auszug aus Asklepios-Klinik

Familienzentrum Schwalm-Eder startet neu im Frankfurter Hof

+
Ab sofort in der Innenstadt: Elke Junger (links) und Inge Koch vom Verein Familienzentrum mit Elternschule Schwalm-Eder stehen vor dem ehemaligen Frankfurter Hof an der Obertorstraße 5a. Dort soll der Verein vorübergehend einziehen. 

Homberg. Manche Umzüge dauern eine gefühlte Ewigkeit, andere sind in Windeseile erledigt. Für den Umzug des Vereins Familienzentrum und Elternschule Schwalm-Eder gelte zweiteres.

„Wir ziehen aus den Räumen an der Melsunger Straße in den ehemaligen Frankfurter Hof an der Obertorstraße 5a. Dafür sind zwei Tage vorgesehen“, sagt Inge Koch, Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins.

Ein Umzugsteam kümmert sich um die Umzugskartons, die Mitarbeiter des Familienzentrums wollen in der folgenden Woche die knapp 200 Quadratmeter ihres neuen Domizils gemütlich einrichten –  damit der Betrieb des Vereins ab dem 20. März wie gewohnt weitergehen kann.

Grund für den Umzug ist der Abriss des ehemaligen Asklepios-Klinikums an der Melsunger Straße. In den vergangenen 16 Jahren hatte der Klinik-Konzern dem Verein Familienzentrum und Elternschule Schwalm-Eder kostenlos Räume zur Verfügung gestellt. „Dafür sind wir Asklepios auch sehr dankbar“, sagt Koch und ergänzt: „Auch die Kosten für den Umzug will Asklepios übernehmen.“

Bürgermeister Dr. Nico Ritz

Bürgermeister Dr. Nico Ritz hoffe, dass die gute Zusammenarbeit zwischen dem Klinik-Konzern und dem familienunterstützenden Verein bestehen bleibt. „Durch die Entwicklung bei Asklepios in Homberg zeichnete sich ab, dass die Unterkunft des Familienzentrums in der Klinik eine endliche ist“, sagt Ritz. Neue Räume mussten her, mit der jetzigen Lösung – das ehemalige Gasthaus Frankfurter Hof an der Obertorstraße 5a – habe man das Ziel aber nicht erreicht.

„Die Immobilie ist als Zwischenlösung gut, aber wir arbeiten weiter daran, dem Familienzentrum geeignetere Räumen im Bereich des Marktplatzes anbieten zu können“, erklärt Ritz. Vorgesehen ist der Marktplatz 15, der ehemalige Spar-Markt, der mit 2,7 Millionen Euro vom Bund zu einem Multifunktionshaus für Familieneinrichtungen nutzbar gemacht werden soll.

Der Frankfurter Hof sei für die Bedürfnisse des Familienzentrums „schlecht geschnitten“, zu groß und könne daher nicht optimal genutzt werden.

„Wir können nun eine Kinderbetreuung in einem Raum und gleich nebenan Elternkurse anbieten.“
Elke Junger

Die Innenstadtnähe hat laut Inge Koch und ihrer Stellvertreterin Elke Junger klare Vorteile: „Wir sind jetzt für Familien besser zu erreichen, die zu Fuß kommen wollen. Außerdem sind unsere Kooperationspartner, wie zum Beispiel die Awo-Beratungsstelle und das Diakonische Werk Schwalm-Eder, gleich um die Ecke“, listet Koch einige Vorteile auf.

Statt eines großen Raumes, stehen dem Verein nun zwei große, tageshelle Räume zur Verfügung. „Wir können nun eine Kinderbetreuung in einem Raum und gleich nebenan Elternkurse anbieten“, freut sich Junger. Jetzt habe man mehr Platz für weitere Angebote, die Familien in Homberg helfen.

Und für die Vereinsführung steht fest: Homberg soll die Zentrale für den Verein Familienzentrum und Elternschule Schwalm-Eder bleiben. „Dass dies möglich wurde, ist der tollen Unterstützung von Bürgermeister Dr. Ritz zu verdanken.", freut sich Koch.  Der Verein hat Zweigstellen in Felsberg und Schwalmstadt.

Verein hilft Familien seit 16 Jahren

Der Verein Familienzentrum und Elternschule Schwalm-Eder wurde 2001 im Konferenzraum der Asklepios-Klinik gegründet. Bis zur Schließung des Schwesternwohnheims bewohnte der Verein dort einige Räume, später zog er in das Hauptgebäude der Klinik. Nachdem auch das geschlossen wurde, kam das Familienzentrum im Dialysezentrum am Klinikum unter. Der Verein arbeitet mit weiteren familienunterstützenden Einrichtungen, wie dem Mütternotdienst Schwalm-Eder und dem Verein "Unsere besonderen Kinder" zusammen. Derzeit bieten fünf Menschen in Teilzeitstellen sowie Honorarkräfte, Praktikanten und ehrenamtliche Eltern und Alleinerziehenden Hilfe vor und nach der Geburt eines Kindes an. 

Internet: www.familienzentrum-schwalm-eder.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare