Hexentanz

Oberelsunger Salatkirmes: Vergnügen mit Ekeleffekt

Oberelsungen. Hexen bringen selten Gutes, vor allem dann nicht, wenn sie einmal im Jahr in Oberelsungen ihr Unwesen treiben. Das wissen die Kirmesburschen samt ihren Mädels nur zu gut, beim sonntäglichen Hexentanz, dem alljährlichen Höhepunkt der Salatkirmes, geht es an die Reserven.

Unter den Augen zahlreicher Zuschauer machten sie sich dann auf zum Umzug durch den Ort, anfangs noch sauber und guter Dinge, doch wohl wissend der Strapazen, die auf sie zukommen sollten. Station eins erwartete sie diesmal direkt hinterm Festzelt, wo die Feuerwehr mit reichlich Seife für eine Rutschpartie sorgte – eine feuchtfröhliche Abkühlung aus dem Feuerwehrschlauch durfte dabei nicht fehlen.

Der sich anschließende Fußmarsch zur zweiten Station quer durchs Dorf fühlte sich bei sommerlichen Temperaturen an wie ein Endlosmarathon.

Nur gut, dass am Ziel erneut eine Abkühlung wartete, diesmal im Planschbecken voll siffig-brauner Brühe. Die Erleichterung über die relativ human ausgefallene erste Hürde war da schnell verflogen, entpuppten sich die Bundeskirmesspiele doch als Ekelmutprobe, siffiges Doping aus der Riesenspritze inklusive.

Durchnässt und ordentlich angeschmiert ging es direkt weiter in luftige Höhen. Die SAS Oberelsungen am Airport Kassel-Calden versprach einen Wellnessausflug in die finnische Sauna, in der nichts anderes auf das muntere Partyvolk wartete als eiskaltes Wasser.

Wie gut, dass auch hier ein beruhigender „Kurzer“ bereit stand, sollte als nächstes doch ein Ausflug ins Dschungelcamp folgen. Mit verbundenen Augen schleppten sich die mittlerweile triefnassen Oberelsunger durch den Krabbelparcours, ließen eine eklig-schmierige Gesichtsmaske als Belohnung über sich ergehen, um wenig später im Tränkeweg die Krone aufgesetzt zu bekommen.

Doch auch als gekröntes Haupt lebt es sich zum Hexentanz im Zierenberger Stadtteil nicht unbedingt königlich, zumindest für die Herren der Schöpfung nicht. Die nämlich durften zum Finale in der Landwehr Unterwäsche waschen und aufhängen, während ihre Königinnen genüsslich zusahen und sich an einem prickelnden Prosecco erfreuten. Den hatten sie sich nach all den Strapazen auch redlich verdient.

Von Sascha Hoffmann

Fotos vom Hexentanz

Hexentanz bei der Kirmes in Oberelsungen

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © zhf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare