Verkehrsunfall auf der A7: Drei Verletzte und 45.000 Euro Schaden

Knüllwald. Drei Personen wurden am Samstag gegen 18.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A7, Höhe Hasselberg, verletzt. Zudem entstand hoher Sachschaden - der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss.

Ein Streifenwagen der Polizei stand auf dem Seitenstreifen der Autobahn, um einen zuvor stattgefundenen Verkehrsunfall aufzunehmen. Plötzlich kamen von hinten zwei weitere PKW angefahren - einer fuhr auf den vor ihm fahrenden Wagen auf, der wiederum seitlich den Streifenwagen touchierte. 

Durch umherfliegende Trümmerteile wurde ein 54-jähriger Polizeibeamter der Polizeiautobahnstation Baunatal, der zum Unfallzeitpunkt neben dem Streifenwagen stand, leicht verletzt. Der 30-jährige Fahrer des auffahrenden PKW wurde ebenfalls leicht verletzt, während die andere unfallbeteiligte 31-jährige Fahrerin zunächst in ihrem PKW eingeklemmt worden war. Sie konnte aus ihrem PKW befreit werden und wurde stationär in einem Kasseler Krankenhaus aufgenommen. 

Der 30-jährige Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 45.000 Euro. Die Autobahn war im Bereich der Unfallstelle bis um 23.45 Uhr voll gesperrt.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare