Verlässlicher Service vor Ort

+

Das MTO Sanitätshaus mit Hauptsitz in Homberg hat stets das Ziel, die Lebensqualität beeinträchtigter Patienten zu verbessern und vorhandene Restfähigkeiten so lange wie möglich zu erhalten. Im April konnte das Sanitätshaus MTO bereits 10-jähriges Jubiläum in der Niederlassung Schwalmstadt feiern.

Seit der Eröffnung im Jahr 2004 ist das Unternehmen, als verlässlicher Partner im Bereich Hilfsmittel und häuslicher Pflege in der Region tätig.

„Umfassende Schulungen der Mitarbeiter tragen dazu bei, den Kunden mit Qualität und Kompetenz zu bedienen“, erklärt die kaufmännische Leiterin Stefanie Wieczorek. Egal, ob es um die Versorgung mit Kompressionsstrümpfen/Strumpfhosen oder speziellen Fußhebeorthesen geht, oder eine umfassende Inkontinenzberatung. Schulung bedeutet Kompetenz – Kompetenz bedeutet bestmögliche Versorgung zum Zweck der Heilunterstüztzung.

Kostenlose Leistung

Da die Beratung zu Hause häufig für eine individuelle Versorgung unerlässlich ist, gehört dieser Service zu den kostenlosen Leistungen des Unternehmens. Gerade in der häuslichen Pflege, bei der Versorgung von Badehilfen, Rollstühlen oder Patientenliftern und vielem mehr, muss das häusliche Umfeld in die Versorgung mit einbezogen werden.

„Selbstverständlich steht das gesamte Team in der Filiale im Ärztehaus kompetent bei allen Fragen und Nöten gerne zur Seite und erläutert ausführlich Funktion und Gebrauch der unterschiedlichsten Hilfsmittel“, erklärt Filialleiterin Eveline Larem. Sie steht dem Kunden hier täglich zur Beratung zur Verfügung, ob in Fragen der häuslichen Pflege oder der Versorgung mit Orthesen und Bandagen zur Gelenkunterstützung oder Entlastung, wie zum Beispiel auch spezielle Entlastungsschuhe nach Fußoperationen bei Hallux Valgus.

Unterstützt wird sie dabei von der gelernten Kauffrau im Gesundheitswesen Stella Schwarz, die in dem umfangreichen Sortiment kompetent das individuell notwendige Hilfsmittel für den Kunden auswählt.

Ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt ist der Hauptsitz des Unternehmens in Homberg. Dort ist die Zentralwerkstatt mit einem Meister, drei Gesellen und einem Azubi, die für die Kunden tätig sind. Sonderanfertigungen, Zurüstungen jeder Art an Rollstühlen und Prothesen werden dort vor Ort hergestellt. In Homberg gibt es ein großes Lager mit Pflegebetten und allen für die Pflege und Hygiene erforderlichen Hilfsmittel, von dort wird fast überall nach Hessen geliefert. Dort sind in zwei Büros Mitarbeiter für die Beratung und Betreuung der Kunden zuständig, die sich genau mit den Genehmigungsverfahren der zahlreichen deutschen Krankenkassen auskennen, und dies umsetzen.

Download

PDF der Sonderseite Rotkäppchen Card

Auch im Außendienst sind Fachleute jeden Tag zu Hausbesuchen unterwegs. Orthopädiemechaniker Gerhard Sokoli ist in der Schwälmer Region für sein Fachwissen bekannt. Zu seinem speziellen Versorgungsgebieten gehören unter anderem die orthopädischen Sitzschalen in Sonderanfertigung sowie Kompressionsversorgung bei Lip -und Lymphödem. Da heutzutage sehr viele Hilfsmittel von den Krankenkassen bei dem Sanitätshaus für die Versorgung des Patienten gemietet werden, wird das Sanitätshaus vor Ort als Ansprechpartner für Wartungen und Reparaturen dieser Hilfsmittel ein fester Ansprechpartner. Nur die versorgende Firma darf an ihrem Hilfsmittel reparieren, und so ist es für den schnellen Service unerlässlich darauf zu achten, einen Leistungserbringer in Wohnortnähe zu wählen.

Hier ist das Sanitätshaus MTO immer bestrebt allen Kunden weiterzuhelfen. Auch bei Produkten, die über einige wenige Kassenausschreibungen nicht mehr in der Region vertreten sind, bietet MTO Produkte zu günstigen Konditionen an, denn wenn Rollator, Rollstuhl oder Inkontinenzprodukte täglich benötigt werden, ist jeder Tag des Wartens eine ungeheure Einschränkung – das sollte keinem Patienten zugemutet werden.

Eine Woche doppelte Käppies

Doppelte Käppies auf alle Artikel aus dem Sanitätshaus erhalten die Kunden für eine ganze Woche vom 18. bis 25. August. (yko)

Öffnungszeiten der Filiale Treysa: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, 8.30 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, sowie Mittwoch von 8.30 bis 13 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.