Quad-Fahrer und Radler im Visier: Stahldraht über Feldweg gespannt

Istha. Das hätte böse ausgehen können: Über einen Feldweg am Isthaberg, der gerne von Quad-Fahrern, Radlern und anderen Freizeitsportlern genutzt wird, hatten Unbekannte in 1,40 Metern Höhe einen ein Millimeter starken Stahldraht gespannt.

Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte eine Wolfhager Spaziergängerin den Draht an einer Stelle entdeckt, an der der Feldweg durch eine Schwarzdornhecke führt - etwa 250 Meter nordwestlich des Wasserhochbehälters.

Bei Quad- oder Radfahrern hätte die Kollision mit dem Draht zu erheblichen Verletzunjgen führen können. Die Polizei vermutet, dass dieser Personenkreis von den Tätern in diesem Bereich nicht geduldet wird.

Hinweise an die Polizei in Wolfhagen, 05692/98290. (nom)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare