Hessen prüft Einführung einer Zwangshaftpflicht für Vierbeiner

Versicherung für Hunde: Landkreis wartet ab

wolfhager land. Wer in Niedersachsen einen Hund hält, muss ihn seit dem 1. Juli versichern. Das sieht das neue Hundegesetz vor. Derzeit prüft auch die hessische Landesregierung, ob sie eine Zwangshaftplichtversicherung für alle Hunde einführen soll. Beim Landkreis ist der Vorstoß noch kein Thema.

Schließlich gebe es bislang lediglich Überlegungen aber keine Entscheidungen. Falls es zur Pflichtversicherung kommt, stellt sich für den Kreis vor allem eine Frage: „Wer setzt es am Ende um? Die Gemeinden oder die Landkreise?“, fragt Kreissprecher Harald Kühlborn.

Bisher mussten Halter ihre Vierbeiner nur versichern, wenn sie als „erlaubnispflichtige Hunde“ eingestuft wurden. Wird die Regelung ausgedehnt, müssten alle Vierbeiner ab sechs Monaten versichert sein - in Wolfhagen wären das rund 1000. Eine solche Neuregelung würde Katja Eichel begrüßen. Die Hundetrainerin und Inhaberin des Hundeschulzentrums Wolfhagen spricht sich für die Pflichtversicherung aus.

Damit würde der Gesetzgeber der Tatsache gerecht werden, dass es bei einem Hundebiss nicht immer beim Loch in der Hose bleibt. Die Pflichtversicherung stellt sicher, dass durch Hunde geschädigte Personen auch entschädigt werden, wenn der Hundehalter zahlungsunfähig ist. Doch Eichel fürchtet auch negative Folgen: Dass mehr Hunde als bisher ausgesetzt würden, weil Hundehalter die Versicherung nicht zahlen können oder wollen.

In Niedersachsen umfasst das Hundegesetz zwei weitere Neuerungen: Zum einem müssen alle Hunde seit Juli gechippt sein. Zum anderen müssen unerfahrene Hundehalter ab 2013 einen Sachkundetest, bestehend aus Praxis und Theorie, ablegen, um einen Hund halten zu dürfen.

„Es ist wichtig, dass der Halter seine Rechte und seine Pflichten kennt“, sagt Eichel. Es gehe darum, dass die Halter nicht leichtfertig mit den Hunden umgingen, sondern auch die Gefahren kennen. ZUM TAGE, HINTERGRUND

Von Anke Laumann

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare