Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft und Eiscafé Bressan starten Eis-Spendenprojekt

Mit viel Energie helfen

Eis essen und Gutes tun: Pro verkaufter Kugel KBG-EnergIce fließen 20 Cent von der KGB und dem Eiscafé Bressan an die Homberger Kindergärten. Die Idee dazu hatten (von links) Andrea Wetzel, Angelo, Maria und Simone Bressan sowie Wolfgang Imberger. Foto: Yüce

Homberg. Für eine süße Überraschung sorgen in Homberg jetzt die Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft (KBG) und das Team des Eiscafés Bressan: Ab sofort gibt es in der Eisdiele in der Ziegenhainer Straße ein von Simone Bressan eigens kreiertes KBG-EnergIce – für einen guten Zweck. Von jeder verkauften Kugel der neuen Eissorte spenden die KBG und das Eiscafé Bressan 20 Cent an Homberger Kindergärten.

DER ENGPASS: Die Kindergärten sorgen in der Stadtkasse für ein dickes Minus. Und da die Zahlen der Kindergartenkinder laut Statistik der Verwaltung in den nächsten Jahren noch steigen sollen, stellt das die Stadt vor neue Probleme. Schon jetzt gibt es eine Warteliste für Kindergartenplätze. Deshalb soll ein neuer Kindergarten in Homberg entstehen: Es soll ein Konzept für einen viergruppigen Kindergarten erarbeitet werden, lautete in der vergangenen Stadtverordnetensitzung der Auftrag an den Magistrat (wir berichteten). Und das bedeutet vor allem eines: weitere Kosten für die Stadt.

DAS HILFSANGEBOT: Angesichts dieser Nachrichten sei die Idee zum Eis für den guten Zweck entstanden, erklärt Wolfgang Imberger, Geschäftsleiter der KBG. „Wir wollen die Stadt unterstützen, damit das kinderfreundliche Angebot weiterhin erhalten werden kann“, sagt er. Und Simone Bressan betont, dass er in Homberg lebe und sich auch für Homberg einsetze.

DIE ZUTATEN: Wichtig waren bei der Entwicklung der Eissorte vor allem die Zutaten. „Das Eis soll Energie liefern“, sagt Imberger – eben so, wie es der Energielieferant auch mache. Außerdem sollten natürliche Zutaten genutzt werden. „Genau der richtige Auftrag für Simone Bressan“, sagt Imberger bei der Präsentation der neuen Eissorte. „Es ist vegan und laktosefrei. Ich habe nur natürliche Zutaten verwendet“, sagt Simone Bressan und nennt Beispiele: Kokoswasser, Mandelmilch und Mango. Einen Tag habe er verschiedene Varianten probiert, erklärt er. Dann war er zufrieden: „Es schmeckt jetzt perfekt.“ Bis Mitte September wird es das Eis für 90 Cent pro Kugel zu kaufen geben.

Jetzt hoffe man, dass möglichst viele Menschen das Eis essen. HINTERGRUND

Von Maja Yüce

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare