Schüler von Theodor Hoffmeyer gaben Konzert

Mit viel Gefühl und Spaß am Gesang

Abba in der Kirche: Zusammen mit Dr. Justus Noll (Piano) begeisterten Schüler von Theodor Hoffmeyer (rechts). Foto: Heist

Ziegenhain. Die schönsten und bekanntesten Melodien von Abba erklangen am Samstagabend in der Ziegenhainer Schlosskirche. Unter dem Motto „Feelings“ präsentierten Schüler des Opern- und Gesangsstudios Theodor Hoffmeyer vor rund 100 Konzertbesuchern ein beeindruckendes zweiteiliges Programm mit Evergreens und Liedern des populären schwedischen Quartetts.

Elegant und stimmgewaltig

In eleganter Abendrobe, stimmgewaltig und mit viel Spaß an Musik und Gesang betraten Barbara Ritter, Hanna Prinz, Laura Haber, Nadine Peter, Noah Schröder, Norma Fälber und Susanne Staab den Altarbereich der Kirche, der zur Konzertbühne wurde. Gelbe, grüne, blaue und rote Scheinwerfer auf beiden Seiten des Altars tauchten die Sänger in warmes Licht. Ebenso warm und mit enormer Ausdruckskraft erklangen die Stimmen der Schützlinge Theodor Hoffmeyers.

Die musikalische Leitung hatte der Gesangslehrer an diesem Abend an Dr. Justus Noll übergeben, der die Sänger am Piano begleitete. Hoffmeyer selbst hielt sich bescheiden im Hintergrund. Für die Technik zeichnete sich Sebastian Schneider verantwortlich.

Gemäß dem Motto gestaltete sich der erste Teil des rund eineinhalbstündigen Konzertprogramms betont gefühlvoll. „Feelings“ lautete auch der Titel des ersten Liedes. Mit Liedern wie „The Rose“ und „The Power of Love“ begeisterten die Sänger ihr Publikum. Heiter wurde es bei „Ein Loch ist im Eimer“, und als „New York, New York“ und „Kriminaltango“ erklangen, wippten die Zuhörer angetan mit.

Schwungvoll und flott, doch nicht weniger gefühlvoll, startete der zweite Konzertteil, der ausschließlich der Musik von Abba gewidmet war. „Waterloo“, „Mamma Mia“, „Fernando“, „Dancing Queen“, „The Winner Takes It All“ und andere bekannte Abba-Lieder verzückten die Konzertbesucher.

Mit „Thank You for the Music“, vorgetragen vom gesamten Ensemble, beschlossen die Gesangsschüler ihr Programm. Vom Publikum frenetisch gefeiert und zu einer Zugabe aufgefordert, verabschiedeten sie sich mit den sanften Klängen von „Strangers in the Night“ und „Tonight“. (zhk)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare