Die Küllberger aus Harle spielen in Wabern den Schwank „Graf Poldis Meisterstück“

Viel Trubel in der Pension

Spaß auf der Theaterbühne: Franz Schulze, Mark Roßbach und Sonja Nöding (von links) spielen „Graf Poldis Meisterstück“ mit den Küllbergern. Der Vorverkauf läuft. Foto: Meinicke

Harle/Wabern. Was macht die Brille in der Räucherkammer? Dieser Frage und weiteren mysteriösen Geschehnissen wird nachgegangen in der kleinen Pension, in der sich Graf Poldi eingemietet hat.

Die Frauen verfallen seinem Charme und sicherlich auch das Publikum bei diesem äußerst vergnüglichen Theaterabend. Der Vorverkauf für die Aufführungen der Theatergruppe „Die Küllberger“ hat begonnen.

Seit 1994 bringt die Gruppe aus Harle alle zwei Jahre ein neues Stück auf die Bühne. Die Schauspieler proben mehrmals pro Woche, obwohl die meisten im Berufsleben stehen. Vom kaufmännischen Angestellten über die Erzieherin bis zum Vermesser – alle setzen ihre knappe Freizeit ein. Ihr Lohn ist der Beifall des Publikums.

Der Schwank in drei Akten, geschrieben von Erich Koch, heißt: „Graf Poldis Meisterstück“. Werden dem Pensionswirt, dem Platzhirsch in der Wabernschen Tiefebene, wirklich Hörner aufgesetzt? Es scheint so, wenn sich zum Ende hin die Ereignisse überschlagen. • Aufführungsort: Gasthaus Zur Krone, Kurfürstenstraße 4, Wabern, • Termine: Freitag, 28. März, 20 Uhr, Samstag, 29. März, 20 Uhr, Freitag, 4. April, 20 Uhr, Samstag, 5. April, 20 Uhr, Sonntag, 6. April, 14 Uhr , Freitag, 11. April, 20 Uhr, Samstag, 12. April, 20 Uhr. • Eintritt: sechs Euro pro Person, ein Kombiticket zu 25 Euro für Eintritt und Buffet bietet das Gasthaus Zur Krone in Wabern. Kartenvorverkauf: Gasthaus Zur Krone, Wabern, Tel. 0 56 83/71 53 sowie die Filiale der VR-Bank Chattengau in Wabern.

Von Michael Meinicke

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare