Mit vielen Fans jubeln: Public Viewing im Ziegenhainer Stadion  

Feierten unter freiem Himmel: Denise Pospiech, Annabelle Koch und Sarah Adolph (von links) trafen sich am Mittwochabend im Ziegenhainer Herbert-Battenfeld-Stadion. Fotos: Rose

Ziegenhain. Während die deutsche Nationalelf am Mittwochabend bei knapp 30 Grad auf den Rasen von Charkow einlief, fröstelten die Fans im Herbert-Battenfeld-Stadion in Ziegenhain bei gerade mal 15 Grad.

Doch echte Fußballfans schreckte das Wetter nicht ab: Schließlich durften sich die Gäste auf einen Sitzplatz auf der überdachten Tribüne freuen. Zum Auftakt waren 250 Fans in die größte Public-Viewing-Arena im Landkreis gekommen.

„Wir hoffen, dass es bei besserem Wetter noch weit mehr werden“, sagte Klaus Tauber von der Schwälmer Gastro GbR. Um den Schwälmern ein unvergessliches Fußallerlebnis auf Großbildleinwand zu bescheren, hatten sich vier Wirte zusammen getan: Lothar Schmidt Klaus Tauber, Michele Cola und Gianni di Biasi.

Die fünf mal drei Meter große Projektionsfläche erfüllte alle Kriterien für eine perfekte Übertragung. Nachdem die Organisatoren eine schwarze Folie als Blendschutz gespannt hatten, stand dem Mitfiebern nichts mehr im Wege. Die passende Fankleidung tauchte zwar noch eher zurückhaltend auf, aber manche Herren- als auch Damenrunde drückte dem deutschen Team gegen die Niederlande standesgemäß die Daumen. Denise Pospiech, Annabelle Koch und Sarah Adolph feierten in flotten dreifarbigen Blumenketten und mit den obligatorischen drei Streifen auf den Wangen.

Bilder vom Public Viewing

Public Viewing im Ziegenhainer Stadion

Lange mussten die Fans nicht auf das erste Tor warten: In der 24. Minute sorgte Mario Gomez für Jubel im Ziegenhainer Stadion, und die kühlen Temperaturen waren schnell vergessen. Nur 14 Minuten später schoss Gomez das zweite Tor des Spiels. Kleiner Wermutstropfen war in der 73. Minute das Tor der Niederländer. Und so bejubelten die Schwälmer nach dem Abpfiff in der 94. Minute umso befreiter den Sieg.

• Nächste Spielübertragung Sonntag, 17. Juni, Deutschland gegen Dänemark ab 20.45 Uhr

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare