Volksbühne probt Komödie - Premiere ist am Ostersamstag im Kur- und Festsaal

Vier Frauen und ein Schlawiner

Aufregung im Haus von François Perrier: Iris Altmann (Evelyne Rougemon), Manfred Altmann (Paul Rougemon), Ilona Neumann (Cathérine Perrier), Lothar Neumann (François Perrier) Andrea Schmolke (Barbara), Antje Hörl (Louise). Die neue Inszenierung der Volksbühne „So ein Schlawiner“ hat Ostersamstag Premiere. Foto:  nh

Bad Emstal. Drei Frauen agieren auf der Bühne: Cathérine (Ilona Neumann) verteidigt temperamentvoll ihre Rechte als Ehefrau, Louise als geschiedene Ehefrau (Antje Hörl) strickt ergeben an einem Pullover, und Barbara die Noch-Geliebte (Andrea Schmolke) empört sich lautstark.

Seit Jahren zeigt die Volksbühne Bad Emstal ab Ostersamstag ein Boulevardstück, eine Komödie oder ein Volksstück. In diesem Jahr suchten die Spieler das Stück „So ein Schlawiner“ von Pierre Chesnot aus, derzeit laufen die Proben im Kur- und Festsaal in Sand auf Hochtouren.

Der Hausherr François Perrier (Lothar Neumann) ist, das wird ihm nachgesagt, ein Mann im besten Alter und bestimmt kein Kostverächter, zudem ist er ein Gegner des Klapperns von Stricknadeln.

An seinem 60. Geburtstag will er ein neues Leben beginnen - zusammen mit seiner jungen Geliebten Marie (Ramona Grede). Allerdings findet sein Vorhaben ganz und gar nicht die Zustimmung seiner drei Verflossenen, denn keine von ihnen ist bereit, auf den geliebten Schlawiner ohne heftige Gegenwehr zu verzichten.

Für die vier Frauen gibt es nun zwei Möglichkeiten: Entweder setzen sie sich gegenseitig außer Gefecht oder sie schließen sich zusammen gegen das Objekt ihrer Wünsche. „Da bleibt beim Zuschauer kein Auge trocken“, verspricht Regisseurin Ilona Neumann. (nh) • Spieltermine: 23. April, 20 Uhr (Premiere); 7. Mai, 20 Uhr; 21. Mai, 20 Uhr, 4. Juni, 20 Uhr; 11. Juni, 20 Uhr; 13. Juni, 17 Uhr. • Vorverkauf: in Balhorn bei Helga Teinzer, Bruchstraße 16, 05625/5528; in Sand: Foto Schwarz, Kasseler Straße 29, 05624/5276, Tourist-Markeing am am Thermalbad; in Wolfhagen: Buchhandlung Mander, Schützeberger Straße 29, 05692/5703; Internet: www.volksbuehne-bad-Emstal.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare