Unfall auf der A7 bei Guxhagen: Vier Leichtverletzte 

+
Ein Auto schrammte auf der A7 bei Guxhagen etwa 100 Meter an einer Leitplanke entlang. 

Guxhagen. Zu einem Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten kam es am Freitag um 13.45 Uhr auf der A 7 in Fahrtrichtung Süd. Zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen war das Auto einer 54-Jährigen von der Fahrbahn abgekommen.

In dem Auto saßen vier Personen aus dem Landkreis Gütersloh. Ihr Fahrzeug war 200 Meter an einer Böschung vorbei gerollt und in Höhe der Ellenberger Autobahnbrücke gegen eine Leitplanke geprallt. 

Aktualisiert um 16.30 Uhr

Die Insassen wurden an der Unfallstelle von einem Notarzt versorgt und anschließend ins Melsunger Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren elf Guxhagener Feuerwehrleute unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Markus Brandenstein. Laut Autobahnpolizei entstand Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro. 

Während der Rettungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Dabei entstand ein kilometerlanger Rückstau, in dem es zu zwei weiteren Unfällen mit Blechschaden kam.  


Unfall auf der A7: Auto schlitterte an Leitplanke entlang

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare