Vier Tage Party-Stimmung in Körle mit großem Programm

Die Besucher erwartet an den vier Tagen vom 8. bis 11. November wieder ein tolles Programm auf der Körler Kirmes. Das Kirmesteam um Dieter Döring hat keine Kosten und Mühen gescheut, ein herausragendes Programm auf die Beine zu stellen und für beste Unterhaltung zu sorgen.

 Der Startschuss fällt am Donnerstag, 7. November, mit dem „Antrinken“ im Gasthaus Krone um 20 Uhr. Für den musikalischen Rahmen sorgt das DJ-Team Beatjuggler. Am Freitag geht es um 20 Uhr in der Berglandhalle mit der mobilen „Powerplay-Disco“ los. Dieses Disco-Team ist für seine gute Musik bestens bekannt.

Download

PDF der Sonderseite Körle

Der Samstag startet um 11 Uhr mit einem Platzkonzert „Wünsch Dir was“ und Suppenverkauf an der „Alten Schmiede“. Der Abend beginnt wieder um 20 Uhr mit der Band „Rebellen“- Die Band verfügt über ein sehr flexibles Repertoire von Partymusik, Top 40, Rock-Pop-Soul-Disco, Hits der 80‘er und 90‘er. So bleiben keine Musikwünsche unerfüllt.

Am Sonntag findet traditionell ab 10 Uhr der Frühschoppen im Gasthaus zur Krone statt, anschließend ab ca. 14 Uhr beginnt der Festumzug durch das Dorf. Danach trifft man sich wieder im Gasthaus Krone zum sonntäglichen „Antrinken“. Im Anschluss beginnt die Kinderkirmes mit vielen Attraktionen, für die Erwachsenen gibt es ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen. Mit einem gemütlichen „Beisammensein“ wird der Tag beschlossen.

Montag gibt es im Gasthaus Krone (Te.: 0 56 65 / 40 40 49) und in der Berglandhalle (Tel.: 0 56 65 / 28 33) das deftige Schlachte-Essen. Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Ab 20 Uhr spielt die Band „Aufwind“ zum Tanz. Die vier Musiker präsentieren mit Ihrer Sängerin einen tollen Querschnitt durch die aktuelle und vergangene Musiklandschaft. Musik für jeden Geschmack, für Jung und Alt, alle Tanzwütigen kommen voll auf ihre Kosten.

Das Kirmesteam Körle freut sich auf viele bestens gelaunte Gäste. Alles Notwendige für eine gelungene Kirmes ist vorbereitet – nun kann es losgehen. (ysc)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.