Fritzlarer Geschäftsleute hatten zum Sommernachtstraum in die Innenstadt geladen

Fritzlarer Geschäftsleute hatten zum Sommernachtstraum geladen

Hammerstimme: Florence Viereck von Pata Moto.

Fritzlar. Der Fritzlarer Sommernachtstraum am Wochenende wurde Wirklichkeit. Zwischen zwei Regentagen gab es eine kurze Trockenphase, in der der Fritzlarer Abend eingebettet war. Die paar trockenen Stunden genügten, um viele Besucher in die Fritzlarer Innenstadt zu locken.

Bei angenehmen Temperaturen sorgte das Unterhaltungsprogramm für Abwechslung. Geboten wurden Ballett der Ballettschule Wilkinson, Spaß und Comedy mit Zauberer Michael Stern, der aus bunten Luftballons Figuren formte, und Gerd der Gaukler, der mit Diabolos und brennenden Fackeln jonglierte. Musikalische Glanzpunkte setzte das Duo Pata Moto.

Neben den Geschäften, die für die Kunden diverse Aktionen angeboten hatten, profitierten vor allem die Cafés und Restaurants am Marktplatz. Dort gab es keine freien Plätze mehr.

Sommernachtstraum in der Fritzlarer Innenstadt

Insgesamt waren es jedoch weniger Besucher als in früheren Jahren. Ein Grund kann die Fußball-Europameisterschaft sein. Ein Eiscafé am Marktplatz hatte zwar die zwei Abendspiele gezeigt, aber das Interesse war dort nicht sehr groß. (zzp)

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare