Baustelle sorgt für Verwirrung

Vollsperrung bei Unshausen - Lkw landete im Graben

+
Im Graben: Ein LKW verunglückte auf einer Nebenstraße in Unshausen.  

Unshausen. Die Vollsperrung zwischen dem Knotenpunkt der B253 / B254 und dem Waberner Ortsteil Unshausen sorgte bereits am ersten Tag ihres Bestehens für Verwirrung bei den Verkehrsteilnehmern - und führte auch zu einem Unfall.

Ein 60-Jähriger aus dem Kreis Melsungen befuhr gegen 12.45 Uhr die Bundesstraße und geriet so in die Baustellen-Sackgasse. Daraufhin versuchte er, in einer Nebenstraße zu wenden. Dabei rutschte der hintere Hänger ab und landete in einem Graben. 

Laut Polizei Homberg entstand ein Schaden von 1000 Euro. Der Anhänger wurde von einem Abschlepper aus dem Graben gezogen, verletzt wurde niemand. 

Die 800 Meter lange Strecke bei dem Wabener Ortsteil Unshausen bleibt wegen dringender Arbeiten an der Fahrbahndecke noch voraussichtlich bis zum Donnerstag, 29. März, komplett gesperrt: Die Bundesstraße muss grundhaft erneuert werden. Eine halbseitige Sperrung aber kam nicht in Betracht – dafür sei die Fahrbahn zu schmal, begründete Hessen-Mobil die Vollsperrung. Auch der Busverkehr muss deshalb die Umleitungsstrecke über Hebel nehmen.

Die Arbeiten an der B254 sollen den Abschluss der Straßenerneuerungen zwischen Unshausen und Rhünda bilden. Im vorigen Jahr wurde bereits die Fahrbahn zwischen der Kreuzung B253/ B254 und Rhünda erneuert.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion