Lastzug kippte auf die Seite: Landstraße war voll gesperrt

Guxhagen. In der Nacht zum Dienstag war die Landstraße zwischen Guxhagen und Grifte wegen Bergungsarbeiten für dreieinhalb Stunden voll gesperrt. Ein Lastzug war dort verunglückt.

Nach Polizeiangaben war ein 37-jähriger Lastwagenfahrer gegen 4.30 Uhr in Richtung Grifte unterwegs, als er aus Unachtsamkeit mit seinem Fahrzeug der Marke Volvo auf den Grünstreifen geriet. Der Sattelzug des Mannes aus Oberzwehren rutschte in den Graben, knickte mehrere Leitpfosten um und kippte auf die Beifahrerseite.

Nachdem der Lastzug geborgen werden konnte, reinigte die Guxhagener Feuerwehr das Fahrzeug und den Streckenabschnitt. 14 Einsatzkräfte waren mit drei Fahrzeugen vor Ort und verbrauchten bei ihrem fast einstündigen Einsatz über 3000 Liter Wasser. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 4100 Euro. (sal)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare