Vorbereitung für Selbsthilfegruppen-Tag am 27. Oktober hat begonnen

Schwalm-Eder. Die Vorbereitungen für den 14. Selbsthilfegruppentag sind in vollem Gange. Eine Arbeitsgruppe der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Schwalm-Eder-Kreis (KISS) organisiert die Veranstaltung, die am 27. Oktober im Borkener Bürgersaal stattfinden soll.

37 Selbsthilfegruppen haben sich angemeldet, um an diesem Tag mit einem eigenen Stand dabei zu sein. Das seien mehr als in den beiden Vorjahren, freut sich Otto Cyriax. Er ist der Leiter des KISS.

Die meisten Gruppen, die sich in Borken präsentieren werden, kommen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Hilfesuchende und Interessierte können sich mit den jeweiligen Vertretern an diesem Tag direkt am Stand in Verbindung setzen und sich informieren.

Einige Teilnehmer werden auch Aktionen vor Ort, wie das Messen des Blutzuckerspiegels oder das Sehen und Reagieren beim Tragen einer Rauschbrille, anbieten. Von der Selbsthilfegruppe "DRK- Therapiehunde Hessen" ist eine kleine Vorführung des Könnens ihrer Vierbeiner geplant.

Für das siebenköpfige Team der KISS gibt es im Vorfeld jedoch noch einiges vorzubereiten. Die ehrenamtlichen Organisatoren sind unter anderem für die Raumaufteilung des Bürgersaals in Borken, den zum Beginn der Veranstaltung stattfindenden Gottesdienst und die Einrichtung einer Kinderbetreuung zuständig.

Es wird drei Vorträge zu den Themen "Schilddrüse", "Operative Therapie bei krankhaftem Übergewicht" und "Hospizarbeit und Palliativmedizin" geben, zu denen die Vorbereitungsgruppe verschiedene Referenten geladen hat. Zudem gibt KISS einen neuen Selbsthilfewegweiser heraus. In dieser Übersicht finden sich über 60 regionale Selbsthilfegruppen mit den jeweiligen Ansprechpartnern und Kontaktadressen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare