CDU scheiterte mit Antrag

Wabern fordert keine Blitzanlagen in Niedermöllrich und Zennern

+

Wabern. Die Gemeinde Wabern fordert keine fest installierten Blitzgeräte in den Ortsteilen Niedermöllrich  und Zennern. Ein Antrag der CDU-Fraktion, solche Geräte aufzustellen, wurde von der Mehrheit aus SPD, FWG und FDP in der Sitzung der Gemeindevertreter am Donnerstagabend abgelehnt.

Hintergrund ist ein bereits beschlossener Antrag zur Errichtung solcher Blitzer in Hebel und/oder Unshausen. Beide Ortsteile sind vom Verkehr, insbesondere durch Lastwagen, stark betroffen. Die CDU hielt es für notwendig, auch in anderen Ortsteilen Blitzer aufzubauen, um die Anwohner von Lärm zu entlasten und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die anderen Fraktionen argumentierten, man solle nicht zu viele Blitzer aufstellen, denn das würde bedeuten, über das Ziel hinaus zu schießen.

Bürgermeister Günter Jung (SPD) sagte, er hoffe, dass eine Anlage in Hebel oder Unshausen im Frühjahr aufgestellt werde. Die Entscheidung darüber fällt der Ordnungsbehördenbezirk, in dem Gemeinden von Schrecksbach bis Wabern organisiert sind. (ode)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare