Bis zu eine Million Euro sollen bereit gestellt werden

Gemeinde Wabern will Bau eines Altenpflegeheims mit Kredit unterstützen

Wabern. Die Gemeinde Wabern will einem Investor bis zu einer Million Euro für den Bau eines Pflegeheims auf dem Gelände des Karlshofs leihen. Das beschlossen die Gemeindevertreter nach langer Diskussion mit den Stimmen von SPD, CDU und einem Vertreter der FWG am Donnerstagabend.

FDP und der Großteil der FWG stimmten dagegen. Es gab eine Enthaltung.

Das Heim soll von der Arbeiterwohlfahrt betrieben werden. Es soll 53 stationäre Pflegeplätze bekommen, die in einem Hausgemeinschafts-Modell organisiert werden. Dabei handelt es sich um eine Art Wohngruppe, wobei jeder Bewohner ein eigenes Zimmer hat. Gekocht wird beispielsweise gemeinsam. Im Heim würden neben Altenpflegern auch so genannte Alltagsbegleiter arbeiten.

Über die genauen Modalitäten des Kreditvertrags wird die Gemeindevertretung zu einem späteren Zeitpunkt beschließen. Sie hat auch dann noch die Möglichkeit, die Kreditvergabe abzulehnen.

Die Gesamtkosten für das neue Heim werden mit 5,4 Millionen Euro angegeben. (ode)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare