Lange Kraftstoffspur gen Rommershausen

Autofahrer walzte mit Wagen Zaun nieder

Einen Zaun, Pfosten und Heckenpflanzen hat ein unbekannter Fahrer an einem Anwesen bei Allendorf/L. niedergewalzt und sich dann davon gemacht.

Zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 8.30 Uhr, muss sich der Unfall ereignet haben. Wie ein Sprecher schilderte, kam der Unbekannte mit seinem Fahrzeug aus Richtung Schlierbach und bog nach der Eisenbahnunterführung Richtung Allendorf ab. Dabei geriet er mit dem Wagen nach links von der Fahrbahn, legte rund 20 Meter Maschendrahtzaun, Pfosten und Bewuchs um und kam auf dem angrenzenden Hof zum Stehen.

Die Abdrücke auf dem Schotterplatz lassen laut Polizei den Schluss zu, dass er sich dann mit dem Fahrzeug Richtung Treysa entfernte und dabei auch noch Betriebsstoffe verlor. Diese Spur verlor sich bei Rommershausen.

Über den angerichteten Sachschaden gibt es keine Angaben. Das Verursacherfahrzeug dürfte laut Polizei nicht unerheblich beschädigt sein. 

Hinweise bitte an die Polizei in Ziegenhain, Tel. 06691/9430.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion