Vorverkauf fürs Mosheimer Dorfjubiläum und fürs Theater läuft

Im Dorfladen: von links Gerlinde Trieschmann, Thomas Steube, Martha Hocke.

Mosheim. Alles wahre Begebenheiten, versichern die Mosheimer mit Blick auf ihr Theaterstück, das zur 1225-Jahr-Feier des Dorfes aufgeführt wird. Die Arbeitsgruppe Theater des Heimatvereins Mosheim probt intensiv, um „Unser Dorf anno dazumal“ am Donnerstag, 1. September, zu zeigen.

Es handelt ausschließlich von tatsächlichen Begebenheiten und entführt auf eine Zeitreise mit Mosheim im Mittelpunkt, mit Geschichten und Situationen aus der alten und neuen Zeit, mit ernstem, witzigem und charmantem Hintergrund.

Es wurde 1988 von den Landfrauen des Dorfes uraufgeführt. Eine weitere Vorstellung fand dann zum 40-jährigen Bestehen der Landfrauengruppe 1991 statt.

Für die dritte Auflage zum Dorffest wurde das Stück durch die Mitwirkenden unter Leitung von Julia Reuße nochmals um Anekdoten und Ereignisse der jüngsten Vergangenheit erweitert und aktualisiert.

Zahlreiche Mosheimer aller Altersklassen treffen sich mehrmals wöchentlich zum Proben. Aus Kellern und von Dachböden wurden in den vergangenen Wochen Requisiten zusammengetragen, die das Bühnenbild so authentisch wie möglich wirken lassen sollen. Dabei kam so manches Schätzchen aus der guten alten Zeit zu Tage. Mit der ortsansässigen Künstlerin Betty Sarty de Range wurde eine professionelle Bühnenbildnerin gefunden.

Karten für die um 20 Uhr beginnende Theatervorstellung im Festzelt sind ab sofort für 5 Euro pro Stück bei Familie Tonn/Reuße, Auf der Trift 7 in Mosheim erhältlich. Eine telefonische Vorbestellung ist wegen der großen Nachfrage nicht möglich, heißt es in der Pressemitteilung.

Auch die Dauerkarten, die zum Eintritt am Samstag sowie zum Stehenden Festzug am Sonntag berechtigen, sind ab sofort in der selben Verkaufsstelle zu erwerben. (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare