Waldbestattung: Entscheidung wurde vertagt

Neukirchen. Die Entscheidung über einen Bestattungswald in Neukirchen wurde vertagt. Das entschieden die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Donnerstagabend.

In der Juli-Sitzung hatte das Neukirchener Parlament einen Antrag der FDP befürwortet, zu prüfen ob und unter welchen Bedingungen in der Gemarkung der Stadt ein Waldbestattungen möglich seien. Unter anderem hat nun eine Anfrage bei der Firma Friedwald ergeben, dass ein Engagement in Neukirchen nicht in Frage komme, da im näheren Einzugsgebiet eine Größenordnung von 300 000 Einwohnern nicht erreicht werde.

Zudem haben sich inzwischen Verwaltungsmitarbeiter gemeinsam mit dem Revierförster ein Bild im Ruheforst Laubach gemacht. Eine mögliche Fläche in Neukirchen könnte der Stadtwald zwischen Neukirchen und Seigertshausen sein.

Den Gremien soll nun noch weiter Zeit zur Entscheidungsfindung gewährt werden. (syg)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare