Grünen-Antrag stieß auf breite Zustimmung

Waldspielplatz Rotgrund soll wieder belebt werden

Bad Zwesten/Niederurff. Der Waldspielplatz Rotgrund in Niederurff soll wieder belebt werden. Einstimmig sprachen sich die Gemeindevertreter während ihrer Sitzung am Donnerstag im Kurhaus für den von den Grünen eingebrachten Antrag aus.

Nach Darstellung von Grünen-Sprecher Stefan Arndt ist der Spielplatz in die Jahre gekommen, die Spielgeräte zum Teil nicht mehr vorhanden oder marode. Neues Inventar könnte den Platz wieder aufwerten. 1000 Euro sollten dafür angesetzt werden. Unter der Regie des Ortsbeirates sollte das umgesetzt werden.

Auf breite Zustimmung stieß der Vorschlag in den Fraktionen. Der Sprecher der FWG, Jörg Stamm, schlug vor, mehr Geld in den Spielplatz zu investieren. Dem stimmte auch SPD-Mann Walter Fieting zu. Schon lange habe man auf einen solchen Vorschlag gewartet. Unterstützt werden sollen deshalb die Pläne mit dem Geld, das beim Brunnenfest erwirtschaftet wurde.

„Mit 1000 Euro kommt man nicht weit“, sagte Bürgermeister Michael Köhler, der den Vorschlag begrüßte. Nun müsse man sehen, dass man Geld komme, um Spielgeräte kaufen zu können. Die alten seien abgebaut worden, weil sie nicht mehr die Sicherheitsanforderungen erfüllten.

Einstimmig sprachen sich die Gemeindevertreter dafür aus, dass der Ortsbeirat über die Neugestaltung des Spielplatzes diskutieren soll. Über die Wünsche soll der Haupt- und Finanzausschuss beraten, und die Gemeindevertreter schließlich entscheiden. Mit dem Umbau des Waldspielplatzes Rotgrund soll im kommenden Frühjahr begonnen werden. (ras)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare