Prüfung liegt vor: Gemeinde schrumpft erheblich, mehr Leerstand, höhere Gebühren

Wandel kommt garantiert

Frielendnorf. In 40 Jahren werden in Frielendorf nur noch gut 5000 Menschen zu Hause sein. Vor zwei Jahren waren es noch knapp 8000. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Gutachten im Auftrag des Landesrechnungshofs, das das Gemeindeparlament am Montagabend in Leuderode zur Kenntnis nahm.

Auf 80 Seiten bringt das Gutachten zahlreiche Tabellen und Texte, durch die Gemeinde ihre eigene Entwicklung erkennen und Rezepte entwickeln soll. „Frielendorf gehört zu den Kommunen, die überdurchschnittlich an Bevölkerung verlieren werden“, heißt es da. Und: „Es werden die Kommunen erfolgreich sein, die Generationen in gemeinsame Aufgaben integrieren.“ Ins Stammbuch geschrieben haben die Gutachter der Gemeinde:

• dass sie vermehrt Leerstände im gewerblichen und in Wohnimmobilien hat,

• 1200 der derzeitigen Wohneinheiten (3247) werden in 40 Jahren nicht mehr nachgefragt sein,

• die Funktion der Wasser- und Kanalnetze ist gefährdet, wenn die Auslastung unter eine kritische Grenze sinkt,

• die Kosten der Netze werden auf weniger Einwohner verteilt (Kostensteigerung 59 Prozent),

• bei den Kinder- und Jugendeinrichtungen ist ein Rückgang der Auslastung zu erwarten,

• derzeit wird ein großer Teil der Pflegeleistungen von Frauen zwischen 45 und 60 Jahren erbracht, hier wird künftig mehr professionelle Hilfe gebraucht,

• Pflege- und Betreuungsangebote müssen erweitert werden,

• die Gemeinde ist so stark verschuldet, dass Handlungsbedarf besteht,

• wesentlichen Einfluss auf die Haushaltsituation hat die Entwicklung des Wellness-Paradieses,

• es sollte geprüft werden, sich von Vermögensgegenständen zu trennen,

• durch kommunale Kooperationen können Kosten gespart werden,

• der demografische Wandel sei noch gestaltbar, aber nicht mehr umkehrbar.

Insgesamt wurden 29 hessische Gemeinden geprüft und verglichen, in unserem Landkreis noch Edermünde, Ottrau und Schwarzenborn. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare