Rotkäppchenland lädt ein

Wanderer sind die ganze Nacht im Knüll unterwegs

+
Es gibt Angebote im Juni und Juli: Gerhard Hosemann (Knüllgebirgsverein), Heidrun Horst-Süßmann (Wanderführerin), Heidrun Englisch (Rotkäppchenland), Sabine Klaus und Wanderführer Matthias Hucke präsentierten die Tour jüngst beim Jahrestreffen Tourismus.   

Schwalmstadt/Schwarzenborn. Von Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang gibt es viel zu erleben bei den Nachtwanderungen im Sommer im Knüll, anmelden sollte man sich jetzt schon.

Der Tourismusservice Rotkäppchenland bietet wieder den Wanderspaß für Nachtaktive – eine Nachtwanderung vom Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang – an. Das Erlebnis für Wanderer jeden Alters wurde für den Tourismuspreis der Grimmheimat Nordhessen nominiert, der kürzlich beim Jahrestreffen Tourismus in Bad Hersfeld vergeben wurde.

Durchdachte Ideen, mutige Umsetzung und großes Engagement waren die Elemente, die schon vor 200 Jahren die Brüder Grimm beeinflusst haben, heißt es vom Verein. Jakob und Wilhelm Grimm seien damals Wegbereiter und Vorreiter für Literatur, Germanistik und Politik gewesen.

Pioniere der Tourismusbranche, die ebenfalls Vorreiter und Wegereiter sind, zeichnet die Grimmheimat mit dem Tourismuspreis aus. In der Kategorie Service sicherten sich die Frankenberger den Sieg. Dennoch sei der Wanderspaß für Nachtaktive ein außergewöhnliches Angebot, zumal er bereits zum vierten Mal stattfinde, laut der Verantwortlichen mit wachsender Begeisterung. In diesem Jahr startet die Wandergruppe am Knüllköpfchen mit dem Ziel, zum Frühstück an der Burg Wallenstein zu sein (Hintergrund).

Nach einer Stärkung am Lagerfeuer an der Knülljause steigen die Teilnehmer auf das Knüllköpfchen, um dort den Sonnenuntergang zu erleben und anschließend die Wanderung durch die Nacht zu beginnen. Jeweils zwei zertifizierte Wanderführer werden die Wanderer kompetent und sachkundig durch die Nacht lenken.

Neben dem Ideengeber für die Nachtwanderung, Matthias Hucke, und dem Vorsitzenden des Knüllgebirgsvereins, Gerhard Hosemann, konnten als Wanderführer Heidrun Horst-Süßmann, Wolfgang Imberger, Sabine Klaus, Dr. Markus Kroker, Hans-Joachim Kroll und Reiner Pilgram gewonnen werden.

Besuch im Wildpark

Unterwegs soll es im Wildpark Knüll einen nächtlichen Besuch bei Wolf und Luchs geben. Bevor die Wanderer in den frühen Morgenstunden durch die Lochbachklamm dem Ziel entgegen gehen, gibt es noch eine Kaffeepause an einer Wanderhütte.

Nach der Wanderung durch die Nacht wartet ein üppiges Frühstücksbüfett auf die Aktiven.

Anmelden

Die Wanderung vom Knüllköpfchen zur Burg Wallenstein ist etwa 20 Kilometer lang, beginnt um 22 Uhr und endet gegen 5 Uhr am nächsten Morgen. Termine sind Freitag, 9. Juni, Samstag, 10. Juni, Freitag, 7. Juli und Samstag, 8. Juli. Zu den Leistungen gehört die Wanderführung, der Transfer von der Burg Wallenstein zum Knüllköpfchen, Bratwurst und Kartoffelsalat an der Knülljause, eine Nachtführung im Wildpark Knüll, Mitternachtscocktail und Kaffee sowie Frühstücksbüfett im Strandbad No. 1. Tickets kosten pro Person 39 Euro.

Infos und Buchung: Tourismusservice Rotkäppchenland, Wiederholdstr. 24, Ziegenhain, Tel. 06691/207407, per Email an wanderspass@rotkaeppchenland.de, Infos auch unter www.rotkaeppchenland.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare