Neuer Rundweg wird am Sonntag eingeweiht

Wandern durch das Hochland

Gilserberg. Die Gemeinde Gilserberg und der Knüllgebirgsverein laden für Sonntag, 21. August, zu einer Gemeinschaftswanderung auf dem neu eingerichteten Rundwanderweg Kalte Hainbuche ein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr das Info-Zentrum in der Bahnhofstraße (Schwälmer Café).

Der Knüllgebirgsverein unterhält neben seinen Haupt-Wanderwegen mit einer Gesamtlänge von 1800 Kilometern zahlreiche örtliche Rundwanderwege, die auf landschaftliche, geografische oder historische Sehenswürdigkeiten hinweisen.

Mit vielen Aussichtspunkten

Im Auftrag der Gemeinde Gilserberg hat der Knüllgebirgsverein den Rundwanderweg G1 - Kalte Hainbuche mit einer Gesamtlänge von 9,4 Kilometern im Gilserberger Hochland eingerichtet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der neue Rundwanderweg ist in der Broschüre „Wandern mit dem Knüllgebirgsverein im Rotkäppchenland“ aufgeführt. „Der Aussichtspunkt Kalte Hainbuche, die Kalkkuppen bei Winterscheid und der Molkeberg sind ein lohnendes Ziel im Hochland“, heißt es weiter. Im Anschluss an die Wanderung ist eine Einkehr im Landgasthof Steller geplant. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare