Feuerwehr Ziegenhain rettete bei Einsatzübung Verletzte aus Schwälmer Firma

Finaltag der Salatkirmes: Wasser marsch im Kampf gegen die Flammen

+
Die Spritzenprobe der Feuerwehr Ziegenhain: 50 Einsatzkräfte waren bei der Firma Schwälmer Motorgeräte im Einsatz, als es dort brannte.

Schwalmstadt. Dichter Rauch quoll aus dem Gebäude der Firma Schwälmer Motorgeräte in der Straße An der Seilbach in Ziegenhain.

Die Feuerwehr wurde benachrichtigt und kurze Zeit später trafen insgesamt sieben Wagen von Feuerwehr und Rettungsdienst ein.

Viele Zuschauer versammelten sich vor der Firma, um die traditionelle Spritzenprobe der Ziegenhainer Feuerwehr anlässlich der 287. Salatkirmes zu verfolgen. Hans-Joachim Barwe, stellvertretender Vorsitzende der Feuerwehr Ziegenhain, moderierte die Einsatzübung und erklärte den Ablauf und das Vorgehen der Feuerwehr.

Das Szenario: ein folgenschwerer Brand in einem Gewerbebetrieb in Ziegenhain, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Ein Großaufgebot von insgesamt 50 Einsatzkräften rückte sofort mit laut erklingenden Sirenen an, darunter der erweiterte Löschzug der Feuerwehr Ziegenhain sowie die Ziegenhainer Schnelleinsatzgruppe des DRK.

Der Einsatzleiter, Wehrführer Jan Pukat, erkundete vor Ort schnell die Lage und stellte einen ausgedehnten Brand im Innenraum des Betriebes fest. Außerdem wurden zwei Personen vermisst. Unverzüglich rüsteten sich zwei Trupps mit Atemschutzgeräten aus und suchten drinnen nach den vermissten Personen.

Währenddessen breitete sich der Brand im gesamten Gebäude aus. Das sorgte für einen massivenAußenangriff mit viel Wasser. Die Besatzung des Löschgruppenfahrzeuges war an der Brandbekämpfung beteiligt und half bei der Rettung der Menschen. Zum Löschen setzte die Feuerwehr dann auch die Drehleiter und die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges ein. Dabei wurde sie von der Jugendfeuerwehr Ziegenhain unterstützt.

Zeitgleich konnten die zwei Vermissten aus dem Gebäude gerettet werden. Draußen kümmerte sich der Rettungsdienst sofort um die beiden. Nach rund einer halben Stunde war das Feuer gelöscht und die Einsatzkräfte rollten die Schläuche wieder ein.

Zu der großen Löschaktion kamen viele Zuschauer und auch die Kinder der Ziegenhainer Grundschule und des Kindergartens fieberten bei der Brandbekämpfung und Personenrettung mit. Für die lebhafte und hautnahe Demonstration des Feuerwehreinsatzes ernteten die Einsatzkräfte viel Beifall.

Im Anschluss an die Kirmesmontagsübung wurden folgende Feuerwehrkameraden befördert: Christina Gerassimou zur Feuerwehrfrau, Lukas Dietrich und Jannik Jobst zum Feuerwehrmann, Mirko Hahn zum Hauptfeuerwehrmann, Marcel Ochs und Hans-Friedrich Witzorky zum Löschmeister, Jürgen Harnisch zum Oberlöschmeister.

Für 40 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft wurden Hans-Jörg Keller, Ralph Göbel, Peter Blumenauer und Gerhard Burri geehrt. Für mindestens 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Heinz-Wilhelm Bechstein, Hans Ebert, Heinz Heil, Norbert Schoenke und Hellwig Happel geehrt und für 60 Jahre Karl-Heinz Giller. Auch Leistungsabzeichen wurden verliehen: Marcel Ochs, Anna Nill und Dr. Michael Schwalm erhielten Gold 5, Phillip Matysek bekam Gold, Tobias Möller Bronze und Lukas Dietrich wurde mit Eisen ausgezeichnet.

Feuerwehrübung zum Abschluss der Salatkirmes

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare