Wasserdampf sorgt für Großeinsatz der Jesberger Wehren

Jesberg. Eine geplatzte Wasserleitung hat am Mittwochabend um 21.25 Uhr für einen Großeinsatz der Feuerwehren der Gemeinde Jesberg gesorgt. Denn das Wasser, dass aus der Leitung spritzte landete auf einen in der Nähe stehenden heißen Ofen, das Wasser verdampfte und sorgte dafür, dass sich größere Menge Wasserdampf bildete.

„Es wurde eine Rauchentwicklung gemeldet, doch tatsächlich war es Wasserdampf. Es entstand also kein Brandschaden, sondern ein Schaden durch die geplatzte Wasserleitung“, sagt Polizeisprecher Dieter Werkmeister. Wie hoch dieser sei, stehe noch nicht fest. Eine ältere Bewohnerin des Hauses habe einen Schock erlitten, sei aber vor Ort behandelt worden. (may)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare