Ellingshäuser Brandschützer verzeichneten im vorigen Jahr keinen einzigen Einsatz

Die Wehr rückte nicht aus

Der Vorstand der Ellingshäuser Feuerwehr: Martin Bernhardt, Kuno Hagemann, Michael Keilert, Mathias Strippel, Michael Hagemann, Nico Denaro, Günther Harle, nicht auf dem Foto ist Michael Will. Foto: nh

Ellingshausen. Die Feuerwehr Ellingshausen hatte im vergangenen Jahr keinen einzigen Einsatz. Das berichtete Wehrführer Nico Denaro in der Jahreshauptversammlung. Denaro hatte das Amt im Juni übernommen. Er freute sich in seiner Ansprache, dass die Übungseinheiten gut angenommen werden – auch wenn das Wissen bislang noch nicht bei einem Einsatz unter Beweis gestellt werden musste.

Michael Keilert wurde zum neuen stellvertretendenWehrführer der Feuerwehr Ellingshausen gewählt. Er folgt auf seinen Vorgänger Georg Wölfel, der das Amt wegen Umzugs zurückgegeben hat.

Der Vorsitzende Mathias Strippel hob im Jahresbericht die Fahrt nach Rüdesheim und den winterlichen Glühweinnachmittag im und am Feuerwehrhaus hervor. Beide Veranstaltungen seien gemeinschaftsfördernd gewesen, sagte Strippel. Von der Gemeinde Knüllwald forderte er, dass sie die Einsatzabteilung mit neuer persönlicher Schutzausrüstung ausstatten solle.

Kassenverwalter Günther Harle stellte einen sehr positiven Bericht vor, Sascha Mans wurde zum Kassenprüfer fürs Geschäftsjahr 2011 gewählt. Bürgermeister Jörg Müller sowie Gemeindebrandinspektor Carsten Löffler sprachen den Wandel der Feuerwehren in den Dörfern an. Es werde ein Neukonzept der Feuerwehr geben, bei dem auch die Brandschutzabschnitte verändert würden. Übungen könnten dann auch mit Nachbarfeuerwehren aus anderen Brandschutzabschnitten angesetzt werden. Die Tagesalarmsicherheit könne nur über die Alarmierung von sechs Feuerwehren sichergestellt werden, berichtete Müller. Es gibt noch mehr Neues.

Der Feuerwehrbedarfsplan sieht in den kommenden Jahren die Anschaffung von vier Tragkraftspritzenfahrzeugen mit Wasservorrat und eines Löschfahrzeugs 6/8 vor. Mathias Strippel wünschte sich am Ende der Jahreshauptversammlung noch mehr Neues. Vor allem neue Mitglieder im Feuerwehrdienst.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare