Von Medusen und Sarottistückchen

Die Weiber gaben Vollgas

Kätzin und Clownin: Gisela Dippel.
1 von 8
Kätzin und Clownin: Gisela Dippel.
Zwei Früchtchen: Julia Arenhoevel und Nadine Gemmerich.
2 von 8
Zwei Früchtchen: Julia Arenhoevel und Nadine Gemmerich.
Madame Pompadour: Nadine Heideloff-Schmidt.
3 von 8
Madame Pompadour: Nadine Heideloff-Schmidt.
Ziemlich hübsch und gurkig: Sylvia Toffel, Barbara Paweletta, Tanja Hildebrandt und Karin Hübler.
4 von 8
Ziemlich hübsch und gurkig: Sylvia Toffel, Barbara Paweletta, Tanja Hildebrandt und Karin Hübler.
Ein schillernder Regenbogen: von links Gudrun Linke, Dagmar Westphal, Andrea Kopp, Bianca Meyer, Susanne Prast und Annette Kühn. Alle Fotos: Först
5 von 8
Ein schillernder Regenbogen: von links Gudrun Linke, Dagmar Westphal, Andrea Kopp, Bianca Meyer, Susanne Prast und Annette Kühn. Alle Fotos: Först
Flotte Windmühle: Claudia Zarges.
6 von 8
Flotte Windmühle: Claudia Zarges.
Die Afrolook-Damen: von links Elke Glawon, Michelle Werner und Elvira Werner.
7 von 8
Die Afrolook-Damen: von links Elke Glawon, Michelle Werner und Elvira Werner.
8 von 8

Fritzlar/Besse/Holzhausen. Den Männern ging es am Donnerstag gleich mehrfach an Schlips und Kragen. In Fritzlar, Edermünde-Holzhausen und in Besse waren die Weiber los. Fritzlar. Zum Abfeiern unter dem Motto „Die wilden 60er-Jahre“ hatten die Eddernarren ins Haus des Karnevals eingeladen. Als musikalische Einheizer auf der Bühne, die Band Celebrations. Da rockten schoko-braune Sarottistückchen um die Wette mit heiteren Blumenkindern, Afrolook-Ladies erinnerten an schlimme Hairstyling-Zeiten und Lackleder-Mambas ließen es sich schmecken. Unterm Alle-Wille-Jubel mit Konfetti wurde das Stadtprinzenpaar Klaus IV. und Silvia II. begrüßt. Holzhausen. Las Vegas hieß das Motto unterm Hahn. Die wilden Hölzhäuser Weiber feierten eine rauschende Fastnacht mit Bühnenshows, Showgirls, Clowns, mit Glücksspiel und Auftritten der Prinzengarde. Und so hieß es im flitterbunt geschmückten Saal des DGH mit dreifach donnerndem Gickelhahn – Helau und Attacke Ole. Besse. Mystisch ging es beim XXL-Weiberball des Carneval Clubs Besse in der Mehrzweckhalle zu. Unter der Überschrift „Atlantis – den Mythos erleben“ feierten die losgelassenen Weiber. Moderiert, vor türkiser Kulisse mit Octopus, von Präsidentin Birgit Happe gab es den Marschtanz der Prinzengarde zu sehen, wuselten geheimnisvolle Medusen und Meerjungfrauen durchs Bild. (zrf) Alle Fotos www.hna.de/foto

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare