Bürgersaal wurde zum Partystall für wilde Hühner

Weiberfasching: Frauen ließen’s in Guxhagen und Empfershausen krachen

+
Gut drauf: Iris Schmerer (von links), Kornelia Hildebrandt, Heike Ackermann (Prinzessin Heike I.) und Sabine Hecker hatten sich im Bürgersaal unters Partyvolk gemischt. 

Guxhagen/Empfershausen. Der Guxhagener Bürgersaal wurde am Donnerstag zu einem Partystall für tanzende Hühner, im Dorfgemeinschaftshaus Empfershausen kamen Urlaubsgefühle auf. 

Guxhagen 

Tanzende Schweine, schunkelnde Kühe und jede Menge gut gelauntes Federvieh gab es bei der Weiberfastnacht der Blauen Funken zu sehen. Unter dem Motto „Hühnerball im Bauernstall“ feierten 350 Närrinne. Für die Männer hieß es: Kein Zutritt! An diesem Abend wollten die Frauen unter sich sein – zumindest bis Mitternacht.

Auf der Bühne gab es ein Showprogramm mit musikalischen Beiträgen zum Mitmachen und flotten Tänzen. Unter anderem brachte der Melsunger Karneval Club (MKC) ein Abba-Medley auf die Narrenbühne. Wie es jenseits von Gut und Böse ist, zeigten Sandra Steinert und Stefan Weber von der Karneval Gemeinschaft Röhrenfurth (KGR) mit ihrem Showtanz. Später am Abend zeigten auch die Blauen Funken ihr Können auf der Bühne, wie beim Auftritt der Ranzengarde.

Die Sitzungspräsidentinnen Angela Merz-Gintschel und Silke Lottis führten als Hühner verkleidet durch das Programm. Guxhagens Prinzessin Heike I. mischte sich als wildes Punk-Huhn gemeinsam mit Iris Schmerer, Kornelia Hildebrandt und Sabine Hecker unters Narrenvolk. „Unsere Weiberfastnacht macht immer wieder Spaß“, sagte Iris Schmerer, bevor sie zur Stimmungsmusik von DJ Knopsi bewies, dass auch Hühner mit dem Popo wackeln können.

Empfershausen

Das Motto von Sängerin Cyndi Lauper „Girls just wanna have fun“ – Mädchen wollen einfach Spaß haben, haben sich die Narren des Carneval Clubs Empfershausen zur Weiberfastnacht zu Herzen genommen. Wer mit einer Sessionssitzung gerechnet hat, wurde überrascht, denn Weiberfasching heißt in Empfershausen: Tropical Hawaii Night mit Cocktailbar, Loungebereich, DJ und jeder Menge Unterhaltung durch die Herren der Schöpfung.

Ob als Hula-Mädchen, Hai oder Ananas verkleidet, die etwa 180 Besucherinnen setzten das Motto des Abends im Dorfgemeinschaftshaus kreativ um. Bei Hits zum Mitgrölen und Tanzen von DJ Mitch wie „Westerland“ von den Ärzten und „Johnny Däpp“ von Lorenz Büffel, aber auch Livemusik von Alex Rösner wurde bei Cocktails und Snacks bis spät in die Nacht gefeiert. Unterhalten wurden sie dabei auch von den Männerballettgruppen aus Hessisch Lichtenau, Nieste und Frielendorf, die als Götter des Olymps oder oben ohne in Baywatchmanier für manche Lacher sorgten und erst nach Zugaben die Bühne verlassen durften.

„Die Stimmung ist genial“, sagte Anna Krapf, die mit ihrer Mädelsgruppe gemeinsam den Fetten Donnerstag feierte. Sie und Natascha Hannes sind jedes Jahr in Empfershausen mit dabei.

Und das ist bei der Feierlaune kaum verwunderlich: „Wer zum ersten Mal bei uns ist, der nimmt sich den nächsten Tag meist frei“, scherzte Stefan Ude. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare