Bei der neuen Veranstaltung „Sound of Voices“ stehen Stimmen im Vordergrund

Weiche und harte Töne

Gemeinsam auf der Wiese und zusammen in einem Chor: Die 15 Sängerinnen des Waberner Chors Chorios Foto: privat

Wabern. Zwei Gruppen aus der Region wollen bei dem Konzert „Sound of Voices“ zeigen, wie gute Musik klingt. Am Mittwoch, 2. Oktober, ab 20.30 Uhr findet die neue Veranstaltung in der Waberner Mehrzweckhalle statt.

Als erstes betritt der Frauenchor Chorios die Bühne. Der Chor besteht aus 15 jungen Frauen, die seit 2008 gemeinsam in einem Chor singen. Zu ihrem Repertoire gehören Klassiker der Rock- und Pop-Musik sowie aktuelle Stücke. Begleitet werden sie an der Gitarre durch Chorleiter Dirk Wiederrecht.

Nach einer Pause werden die Musiker von Wild Frontier und Wild Night die Bühne betreten. Sie wollen ihre Songs im „Unplugged Style“, also in der Akustikversion präsentieren. Sie spielen Songs von Bon Jovi, Bryan Adams, Lionel Richie, Status Quo und vielen anderen Bands, aber auch eigene Stücke – nur diesmal ohne E-Gitarre. Nach 23 Jahren Hardrock will die Band Wild Frontier auch ruhige Töne anschlagen.

Höhepunkt des Abends soll das gemeinsame Finale der beiden Musikgruppen werden. Einlass zur Veranstaltung ist ab 19.30 Uhr.

Die Eintrittskarten kosten fünf Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse sieben Euro. Gekauft werden können sie bei Neukauf Pollmer in Wabern und per E-Mail unter primeentertainment@t-online.de. (nni)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare