Leckereien und Musik auf dem Marktplatz

Weinfest in Felsberg lockte zahlreiche Besucher an

Alles Bio: Günter und Irene Reichenbach (von links) ließen sich die edlen Tropfen am Stand von Charlotte und Jochen Pschibul sowie Sylvia Kühn von der Weinhandlung Korkenzieher schmecken. Foto: T. Hartung

Felsberg. Der Felsberger Marktplatz wurde am Wochenende wieder zum Anziehungspunkt für Weinliebhaber. Dort fand das Wein- und Marktplatzfest statt und lockte hunderte Besucher an.

Die Vereinsgemeinschaft hatte das Fest gemeinsam mit der Stadt Felsberg organisiert.

Die Gäste machten es sich an den Ständen gemütlich und probierten die edlen Tropfen der verschiedenen Winzer. Neben dem Weingut Silbernagel aus der Pfalz gab es auch den Felsberger Hauswein, der am Böddiger Berg angebaut wird, zu verkosten. „Wir waren schon im vergangenen Jahr hier und mögen die gemütliche Atmosphäre sehr“, verriet Irene Reichenbach, die sich mit ihrem Mann Günter am Stand der örtlichen Weinhandlung Korkenzieher internationale Bioweine schmecken ließ.

„Unsere Weine sind aus ganz Europa und alle als Bioweine zertifiziert“, sagte Jochen Pschibul (Korkenzieher). Er erklärte, dass vor allem feuchtes Wetter das Wachstum von Pilzen begünstige und so bei Bioanbau zu geringeren Erträgen führen könne. Denn die Trauben dürften nicht gespritzt werden.

Sandra und Klaus Löffelmann schätzen vor allem die Geselligkeit beim Weinfest. Hier treffe man Leute, die man das ganze Jahr nicht sehe, sagten die beiden Felsberger. Zu den Weinen ließen sich die Besucher Käsehäppchen, Brezeln, Gegrilltes oder Flammkuchen aus dem Holzofen schmecken. Für die passende Musik zu den Gaumenfreuden sorgte am Samstagabend die Band MEG Harvest. Sie spielten bekannte Rock- und Pophits. Am Freitagabend gab es Musik von der Band Lose Skiffle Gemeinschaft Leipzig-Mitte.

Hunderte Besucher beim Weinfest in Felsberg

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare