Schulleiter lasen Guxhagener Kindern vor – Start einer langfristigen Aktion

Die Welt der Bücher entdecken

Spaß mit dem kleinen Gespenst: Die Schulleiter Thomas Wiegand (links) und Karl-Werner Reinbold waren die ersten Lesepaten. Foto: De Filippo

Guxhagen. Thomas Wiegand hat Übung im Vorlesen, denn jeden Abend erfreut er seine Kinder mit einer anderen Geschichte. Doch als der Leiter der Guxhagener Gesamtschule jetzt in der Schul- und Gemeindebücherei vor 80 Kindern vorlesen soll, ist er doch ein wenig nervös. Gemeinsam mit Karl-Werner Reinbold, Leiter der Guxhagener Grundschule, bestritt er den ersten Termin der Reihe „Leseabenteuer“. Die soll Kinder auf unterhaltsame Weise ans Lesen heranführen.

In den kommenden Monaten wird es regelmäßig Vorlesenachmittage in der Bücherei geben. Viele Lesepaten – Lehrer, Eltern und Großeltern – haben sich bereits zur Verfügung gestellt.

„Mit dieser Aktion wollen wir Kinder fürs Lesen interessieren“, erklärt Lehrerin Barbara Frese, die die Aktion initiiert hat. Die Schul- und Gemeindebücherei biete viel Lesestoff für Grundschüler, und durch das langfristige Vorleseprojekt würden die jungen Zuhörer animiert, selbst hin und wieder Bücher auszuleihen. Zudem spreche das Vorlesen die Fantasie der Kinder an, und die sprachlichen Fähigkeiten würden geschult, ist sich Barbara Frese sicher. Die erste Lesung, in der das Buch „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler im Mittelpunkt stand, kam beim Zielpublikum jedenfalls gut an. (fil)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare