E-Book-Angebot ist geplant

Welt voller Bücher: Homberger Mediothek jetzt in neuen Räumen

+
Umgeben von tausenden Büchern: Ute Bipper-Rölke, Leiterin der Stadtbücherei in Homberg, in der umgebauten Mediothek in der Erich-Kästner-Schule. 

Homberg. Weiß und Brauntöne dominieren, Leseecken laden zum Bleiben ein und alles ist barrierefrei gestaltet. Die neue Mediothek in der Erich-Kästner-Schule (EKS) in Homberg ist nach den Osterferien eröffnet worden.

Mit der Neugestaltung soll die Modernisierung aber nicht abgeschlossen sein.

12 000 Bücher gibt es in der Stadtbücherei – 2000 Bücher sind nach dem Umbau neu hinzugekommen, finanziert wurden sie durch Fördermittel. Zusätzlich werden zahlreiche Hörbücher angeboten. „Wir sind aber noch immer nicht ganz fertig mit einräumen“, erzählt Ute-Bipper-Rölke, Leiterin der Bücherei.

Bis alles komplett fertig ist, wird auch noch eine Weile vergehen. Denn neben Lesestoff aus den Bereichen Krimi, Thriller, Sachbuch, Lernbuch, Roman oder Comics will die Bücherei mit der Zeit gehen. So sei etwa ein E-Book-Angebot geplant, sagt Bipper-Rölke. Auch ein über das Internet zugänglicher Bibliothekskatalog (Opac-Katalog) sei geplant.

Mit ihm wird es möglich, Bücher online auszusuchen, auszuleihen und zu verlängern. „Nur abholen müssen die Leute die Bücher noch“, erzählt Bipper-Rölke. Ein solches Programm werde inzwischen von den Besuchern verlangt.

Für die neue Mediothek, die neben gemütlichen Lesesesseln in modernen Farben wie Orange und Schwarz für Erwachsene auch eine Leseinsel für Kinder und Jugendliche bietet, ist ein komplett neuer, barrierefreier Raum im Erdgeschoss der Erich-Kästner-Schule geschaffen worden. „Wir haben jetzt 200 Quadratmeter Platz“, sagt die Leiterin der Bibliothek.

Außerdem gibt es eine sogenannte Chillbox zum Sitzen und Lesen. Sie steht in einer Ecke der Mediothek und bietet die Möglichkeit, mittels Bluetooth Musik und Hörbücher zu hören. Das funktioniere auch mit dem eigenen Smartphone. Laut ist das Ganze aber nicht: „Wenn man sich im vorderen Teil aufhält, bekommt man davon gar nichts mit“, sagt Bipper-Rölke.

Seit 2015 befindet sich die Bücherei, die auch von Schülern der EKS genutzt wird, in der Schule – eine eigene Schulbücherei gibt es laut Bipper-Rölke nun nicht mehr. Zunächst war die Stadtbücherei im 2. Stock der Schule untergebracht. „Das war ein Provisorium. Es war Zeit, jetzt etwas zu verändern.“

Als die Bücherei noch in der Altstadt untergebracht war, sei sie zwar leichter zu erreichen gewesen. Viel weniger Besucher kämen aber nicht zum neuen Standort. Einzig der Kundenstamm habe sich etwas verlagert. „Es kommen weniger ältere Menschen, dafür aber mehr Familien mit kleinen Kindern“, sagt Bipper-Rölke.

Kooperation zwischen Stadt und Landkreis

Die Stadtbücherei Homberg ist eine Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) zwischen der Stadt und dem Schwalm-Eder-Kreis. In den neunmonatigen Umbau der Räume hat der Landkreis 195 000 Euro investiert. Im März gab es vom Land eine Förderung in Höhe von 50 000 Euro für die Mediothek. Die Bücherei in der Erich-Kästner-Schule, Schlesierweg 1, ist zu folgenden Zeiten geöffnet: • montags von 9.30 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr; • dienstags und mittwochs von 9.30 bis 12 Uhr; • donnerstags von 9.30 bis 12 Uhr und von 15 bis 19 Uhr. Erreichbar ist das Team unter Tel. 0 56 81/938 68 20 oder per E-Mail an buecherei@homberg-efze.eu

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare